Direkt zum Inhalt

Werbung
Das Tabakfachgeschäft liegt direkt an der Durchzugsstraße von Wien nach Gablitz, speziell im Cigarrenbereich hat sich Nikolaus Tecka aber weit über sein  direktes Einzugsgebiet hinaus einen Namen gemacht. Dabei hilft ihm die Listung als Habanos-Depositär, weil er über die Website gut gefunden werden kann. „Die Kunden rufen an und fragen, ob man bestimmte kubanische Cigarren lagernd hat. Und kommen sie dann abholen“, erzählt Tecka. Ein Leben als durch die Welt jettender EDV-Manager kann und will
Meldungen
22.06.2021

Als EDV-Projektmanager übernahm Niki Tecka die mütterliche Trafik in Purkersdorf und stellte sie grund­legend auf neue Beine.

Groß, offen, freundlich und hell. So kommen die Kunden nicht nur gerne ins Geschäft, dank großzügigem (Einkaufswagerl-tauglichem) Platzangebot bleiben sie gerne auch länger. So fallen ihnen Produkte auf, die der Trafikant schon immer führte, die sich aber erst jetzt so richtig gut verkaufen.
Meldungen
22.06.2021

Was tun, wenn die aktuelle Situation als verbesserungswürdig gesehen wird, eine Änderung aber ein richtig großer Sprung ins kalte Wasser ist? Ganz klar – man springt!

Walter Read führt sein kleines Geschäft seit mehr als 25 Jahren. In dieser Zeit sperrten deutlich bessere Standorte zu – ihn gibt es immer noch.
Meldungen
22.06.2021

Eigentlich wollte Walter Read Dichter werden, flog als Flugbegleiter um die Welt und tauscht seine Erlebnisse jetzt mit Künstlern und einem urbanen Publikum in seiner Trafik aus.

Statt wie zuvor auf den Tresen blicken die Kunden beim Eingang nun auf die Rückwand mit ihren Produktpräsentationen – das macht Lust auf Impulskäufe.
Meldungen
22.06.2021

Nach 20 Jahren im Familiengeschäft, davon acht Jahren als ihre eigene Chefin, entschloss sich Karin Wrzacek zu einer Neugestaltung ihres Tabakfachgeschäfts.
 

Wenn einmal keine Kunden da sind und es keine Verwaltungsarbeiten zu erledigen gibt, geht ­Robert Cvrkal zum Luftschnappen einen Schritt vor die Türe – ohne Maske.
Meldungen
22.06.2021

Corona macht es Risikogruppen nicht leicht. Renate Cvrkal schickte daher Ehemann Robert in die Trafik. Als gelernter Betriebswirt kennt er sich aus und ist mit dem Geschäft ohnehin seit Langem eng ...

Der Stolz über das neue Geschäft ist dem Wien-Obmann anzusehen. Die großzügige Verkaufsfläche soll nie angeräumt werden, die rollbaren, aber dennoch stabilen Regalinseln lassen sich einfachst umstellen. Derzeit kanalisieren sie den Kundenstrom zum Verkaufspult.
Meldungen
22.06.2021

Das Nordbahnviertel ist ein gerade entstehendes Stadtviertel in Wien, in dem Andreas Schiefer mit einem modern gedachten Geschäft ein spannendes neues Kapitel beginnt.

Obwohl in der Altdtadt von St. Pölten gelegen, befindet die aktuelle Trafik in einem Neubau. Der ­Trafikant wünscht sich aber, ein Geschäft in seiner Heimatgemeinde zu übernehmen.
Meldungen
22.06.2021

Nur wenig kann den St. Pöltner Trafikanten Johannes Steindl erschüttern, so scheint es zumindest. Zielstrebig geht er trotz beträchtlicher körperlicher Einschränkung sein Leben an – und es gelingt ...

Julia und Dietmar Wolfmayr führen die Trafik als echten Familienbetrieb, unterstützt von Dietmars  Eltern, welche die Nachmittage übernehmen. So bleibt dem Trafikanten-Ehepaar mehr Zeit für ihren Sohn Emil.
Meldungen
21.06.2021

Dietmar Wolfmayr wuchs in der Trafik seiner Eltern auf. Daher war es für ihn kein Thema, später einmal in die Fußstapfen des Vaters treten zu wollen. Den Wareneinkauf bestimmte er somit schon ...

m vorderen wie hinteren Verkaufsraum laden Leuchtelemente zum Betreten ein; der Durchgang durch die tragende Kaminmauer hat die maximal mögliche Breite. Das klare Konzept – vorne Rauch- und Nikotinprodukte, hinten Zeitschriften, Billets und Geschenkartikel – verhindert Kollisionen zwischen eiliger Laufkundschaft und den in Ruhe gustierenden Konsumenten.
Meldungen
21.06.2021

Der Kärntner Trafikant Michael Lesjak zog nach über 30 Jahren mit seiner Trafik aus dem Hauptbahnhof Villach aus – und bereut seine Entscheidung keine Sekunde.

Stefan Binder mit seinem neuen Trafik-Schild für das Gebäude, in dem sein Geschäft liegt – ein üblicher beleuchteter Rauchring käme nicht infrage. Aufhängen wird er das Schild aber richtig herum ...
Meldungen
21.06.2021

Neue Situationen verlangen nach neuen Lösungen – auch in der Trafik von Stefan Binder im 4. Wiener Gemeindebezirk. Er hat sie vor zwölf Jahren von seiner Mutter übernommen. Während Corona kamen ...

Seiten

Werbung