Direkt zum Inhalt

20.2.2009: „Internationaler Tag der Pfeife“

12.01.2009

Die Fülle der Tage mit Widmung (Tag des Baumes, des Apfels, des Brotes...) läßt schon kaum mehr einen freien Termin offen. Dennoch wurde ein solcher, nämlich der 20. Februar, gefunden, an dem man die Pfeife hoch leben läßt. Die Idee, an diesem Datum die weltweite Gemeinschaft von Pfeifenrauchern, vereint durch ihre gemeinsame Leidenschaft. in den Fokus zu rücken wurde 2008 ins Leben gerufen - ausgehend von Nordamerika, genauer: Vancouver.

Die Idee, die hinter der Ausrufung des 20. Februars zum "Tag der Pfeife" steht, greift heuer der Verband der Cigarren- und Pfeifenfachhändler Österreichs (VCPÖ) auf, um den Blick auf die Kulturgüter Pfeife und Tabak zu schärfen. Durch diese VCPÖ-Initiative ist Österreich quasi von Anfang an mit dabei, im raucher-kritischen Umfeld dem Genußrauchen seinen besonderen Stellenwert zu geben. Mehr darüber lesen Sie in der Ende Jänner erscheinenden 1/09-Ausgabe der "Österreichischen Trafikantenzeitung"

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Produkte
19.03.2018

Die Rocky Patel Fifty-Five Toro zelebrierte 2016 den Geburtstag ihres Markengründers.

"El Presidente" Klaus W. Fischer stellte das neue Format erstmals vor.
Meldungen
19.10.2017

Mit dem "Zukunftsforum" erlebte die Herbsttagung des Verbands der Cigarren- und Pfeifenfachhändler Österreichs in Ansfelden bei Linz heuer eine interessante Premiere mit Zukunftspotenzial.

Mit 16,5 Zentimetern Länge und einem Ringmaß von 54 sorgt die Vintage 2003 Cameroon Toro für rund einstündiges Rauchvergnügen.
Produkte
18.09.2017

Die Rocky Patel Vintage 2003 Cameroon ist im Toro-Format die Cigarre des Monats Oktober.

Produkte
23.01.2017

Da hat sich das Cigarrenteam des VCPÖ wieder einmal etwas Besonderes ausgesucht.

Mag. Stefan Pinter und Geschäftsführer Alexander Ott (beide PMI) sowie JTI-Kommunikationschef Ralf-Wolfgang Lothert waren dem Aufruf gefolgt
Meldungen
03.10.2013

VCPÖ und Tabakwirtschaft rauchten am Stefansplatz gegen die laufende Diskriminierung und Verdrängung der Raucher an. (mh)

Werbung