Direkt zum Inhalt

Auf zu Österreichs größter Fachmesse für Tabak

25.08.2015

Am ersten September-Wochenende wird das Messegelände in Salzburg traditionell zum Nabel der heimischen Tabakwelt.

Die Reed Messe Salzburg lädt einmal mehr zum Branchentreff der Trafikanten.
Es ist zwar nur eine Messehalle - aber um sich im Detail zu informieren ist ein voller Tag fast zu wenig ...

Von einem „Anhängsel“ der Creativ-Messe hat sich die Tabak- und Raucherartikel-Doppelhalle 2 und 6 über die Jahre zu einem wichtigen Branchentreffpunkt gemausert. Alle großen Anbieter – ob Hersteller, Großhändler, Zubehörlieferanten, Kassenanbieter oder Shopausstatter – werden vor Ort sein. Besonders dicht ist diesmal das Angebot von E-Zigaretten, Liquids und einschlägigem Zubehör. Gleich vier der fünf erstmaligen Aussteller sind im Dampfergeschäft tätig: Mountain Smoke, Red Kiwi, Riccardo und Steamzone sind Anbieter von E-Zigaretten und können teils jahrelange Erfahrung vorweisen. Es wird also spannend, haben doch auch die arrivierten Großhändler ihr Lieferprogramm gegenüber dem Vorjahr deutlich verbreitert und aufgestockt.

Im letzten Jahr vor TPD2 werden zahlreiche Neuheiten und alsbald verbotene Klick- und Aromazigaretten präsentiert, bevor der reduzierte Gestaltungsspielraum auf der Packung Neueinführungen erschweren wird.
Die zahlreichen Messeangebote, Neuheiten und Gewinnspiele, aber auch die Möglichkeit, alte Kontakte zu pflegen und neue zu knüpfen, sollten Motivation genug für einen Besuch in Salzburg sein. 

Ort: Reed Messe Salzburg
Termin: FR, 4., bis SO, 6. September 2015
Öffnungszeiten: FR & SA 9.00–18.00 Uhr, SO 9.00–17.00 Uhr
Ticketpreise: Tageskarte online EUR 7,50; an der Tageskasse EUR 15,–; Dauerkarte für mehrfachen Eintritt EUR 19,–

Info & Onlineticket:
www.creativsalzburg.at
bsc@reedexpo.at
Tel.: 0662/44 77-2600

Den Hallenplan sowie die Schwerpunkte und Angebote der Aussteller finden Sie in der Trafikantenzeitung, Ausgabe 08_2015.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

FCTC-Vorsitzende da Costa e Silva sieht rauchlose Tabakprodukte, E-Zigaretten und Snus als aktuellen Feind der Kampagnenziele.
Meldungen
12.11.2018

Wer auf ein Umdenken der WHO-Suborganisation gehofft hatte wurde bitter enttäuscht.

Christian Mertl und Susanne Moosmayr ­besiegelten die künftige Zusammenarbeit.
Meldungen
12.11.2018

Bestellung und Lieferung des M Tabak-Sortiments sowie ganz neu nun auch der Drinks von 2B erfolgen nun über Moosmayr.

Tschüss, Quick-Modul! Die Verifizierung des neuen Alterslimits für den Tabakkauf ist künftig nur noch via NFC-Modul und Abfragevertrag möglich.
Meldungen
12.11.2018

Mit 1. Jänner 2019 ist der Verkauf von Tabakwaren erst ab einem Alter von 18 Jahren gestattet. Die Altersabfrage ist allerdings technisch nicht ganz trivial. Und auch nicht umsonst. 

Nach einer ersten Phase, in der verunsicherte Kunden die Automatenumsätze leiden ließen, ist Andreas Schiefer nun ein bekennender NFC-Fan: „Die Leute haben schnell entdeckt, wie bequem sich ganz ohne Ärger mit Münzgeld die Zigaretten kaufen lassen. Und meine Automatenumsätze haben sich um  20  Prozent verbessert.“
Meldungen
12.11.2018

... meint Andreas Schiefer im Gespräch, das sich aber noch um weit mehr als die Alterskontrolle am Automaten dreht. 

Einige Umfrageteilnehmer meinten, eine fünfte Antwortmöglichkeit "es geht zurück" würde fehlen ...
Meldungen
12.11.2018

Inzwischen bekommt man Liquids in den allermeisten Trafiken – doch wie läuft das einschlägige Geschäft wirklich?

Werbung