Direkt zum Inhalt

BAT: Der Trafikant im Innovations-Fokus!

15.02.2010

"Eine Partnerschaft mit British American Tobacco bedeutet Langfristigkeit, Transparenz und Fairneß. Für uns stand schon immer der Trafikant im Innovations-Mittelpunkt. Maßnahmen, die ihm im täglichen Geschäft voranbringen, genießen absolute Priorität.

Wir sind - wie seit 2006 - immer wieder für Überraschungen gut und werden das auch wieder 2010 beweisen", versprechen Karin Holdhaus (Director Corporate & Regulatory Affairs bei BAT Austria) und Matthias Baltes (Project Manager Trade bei BAT Austria ) unisono. "Wir waren einer der ersten Anbieter, die nicht nur den Konsumenten, sondern auch den Trafikanten in den Focus gestellt haben. Wir wurden dafür geprügelt und alles, was BAT damals gemacht hat, wurde als nicht erlaubt hingestellt - in etwa unter der Devise: Da kommt plötzlich jemand, der tut den Trafikanten etwas Besseres als wir es jemals getan haben. Nachträglich ist die Richtigkeit des von uns eingeschlagenen Weges erwiesen worden", erinnert sich Karin Holdhaus an diese Querelen-Zeit zurück, in der BAT den Markt völlig neu aufgemischt hat. Mit beleuchteten Displays und Flatscreens statt sowohl im übertragenen wie auch in des Wortes wahrstem Sinne verstaubten Kartonnagewerbemitteln. Für British American Tobacco Austria sind österreichweit 12 BAT-Außendienstmitarbeiter zur Trafikenbetreuung unterwegs, die fallweise auch noch Schützenhilfe vom BAT-Distrubutor Moosmayr und seinem Mitarbeiterstab erhalten. Zwei Regionalmanager koordinieren die Einsätze, wobei einer für West- und der andere für Ostösterreich zuständig ist - bei einer gedachten und bei Salzburg gezogenen Trennlinie. Vom BAT-Außendienst werden zwischen 80 bis 90 Prozent der rotweißroten Fachgeschäfte und Verkaufsstellen besucht und mit ihnen ein partnerschaftliches Verhältnis aufgebaut. Mehr über die BAT-Außendienstaktivitäten lesen Sie in der Februar-Ausgabe der Österreichischen Trafikantenzeitung.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Meldungen
25.05.2009

Die ersten Überweisungen vor rund einem Jahr auf das Konto jener Trafikanten mit mehr als fünf Prozent Tabakwarenumsatzminus ließen die dem "Soli"-Fonds anfänglich entgegengebrachte Skepsis ...

Meldungen
25.05.2009

präsentiert sich nach wie vor tobaccoland, dessen neuer General Manager, Mag. Manfred Knapp (unser Bild), in einem Interview mit der "Österreichischen Trafikantenzeitung" der in Gerüchten und ...

Meldungen
25.05.2009

Für die Trafikanten in der Steiermark und in Kärnten, die durch den 25-Prozent-Umsatzrückgang-Rost der Soforthilfemaßnahmen gefallen sind oder auf Grund eines Sonderfalles, den der ...

Meldungen
07.04.2009

Gleich drei Jubiläen werden Anfang Mai mit der Eröffnung der Ausstellung "Nicotiana" im Wiener Kunsthistorischen Museum gefeiert.Austria Tabak wurde 1784 als Staats- und Monopolbetrieb gegründet. ...

Meldungen
07.04.2009

Exakt 16,98 Prozent der in Österreich gerauchten Zigaretten werden an den Trafikanten und dem Finanzminister vorbei gekauft. Das hat die kürzlich präsentierte vierte Packungsstudie ergeben. Bei ...

Werbung