Direkt zum Inhalt

BAT erhöht seine Preise

05.02.2013

JTI und Imperial hatten Preiserhöhungen angekündigt und später wieder zurückgezogen, nachdem von Marktführer Philip Morris weder Stellungnahme noch eine Anhebung der Preise kam. Nun hat BAT mit 1. Februar 2013 seine neuen Preise ans Finanzministerium gemeldet. (mh, BAT)

"Die Erhöhung der Mindesthandelsspanne und die Einführung des Strukturfonds sowie die kommende Erhöhung des WAP erfordern eine Neubewertung des Marktes und somit auch neue Preise." meint BAT-Geschäftsführer Shannon McInnes. "Wir haben uns deshalb für eine angemessene Preiserhöhung entschieden und werden mit 1. März alle Zigarettenpreise um 20 Cent erhöhen."

Natürlich wird man danach die Konkurrenz im Auge behalten, wie McInnes nachsetzt: "Wir werden weiterhin den Markt evaluieren und sind entschlossen, wettbewerbsfähig zu bleiben."

All dies spielt dem Mitbewerb eigentlich in die Hände: Zieht jener Marktteilnehmer vor, dem man immer vorwarf, eine gesunde Preisentwicklung zu hemmen, so können alle mitziehen, ohne den Verlust von Marktanteilen befürchten zu müssen. JTI und Imperial müssten diese Chance mit Hurra nützen. Und Philip Morris kann aus seiner bequemen Position an der Spitze des Marktes ebenfalls mitgehen und sicherstellen, dass mit dem Zigarettenverkauf nicht nur Umsatz, sondern auch Gewinn gemacht wird.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Meldungen
24.03.2020

JTI hatte als erstes Unternehmen die geplanten Preiserhöhungen kommuniziert und wäre über das Portfolio um 20 Cent gegangen. Nun wurde die Tabaksteuer neu auf den Herbst verschoben und die ...

Tabakmonopol-Chef Hannes Hofer wechselt derzeit zwischen MVG-Büro und home-office.
Meldungen
23.03.2020

Die Trafikantenzeitung hat bei MVG-Geschäftsführer Hannes Hofer nachgefragt, wie es den Trafikanten mit den neuen Regelungen zur COVID19-Situation geht, wie die Kundenfrequenz beurteilt wird und ...

Die Parlamentarier haben die Erhöhung der Tabaksteuer und damit auch die höheren Zigarettenpreise kurzfristig in den Oktober dieses Jahres verschoben.
Meldungen
20.03.2020

Das österreichische Parlament hat das aktuelle Tabaksteuermodell vom 1. April auf den 1. Oktober 2020 verschoben. Die bereits verkündeten Preiserhöhungen für Zigaretten und andere Tabakprodukte ...

Das System erkennt den Messbereich und zeigt die Temperatur sofort an.
Thema
18.03.2020

Ideal wäre es für Geschäfte, kranke Kunden schon am Eingang erkennen und nach Hause schicken zu können. Derartige Systeme gibt es schon jetzt.

Thema
17.03.2020

Eine US-Studie hat untersucht, wie lange Covid-19-Viren auf unbelebten Oberflächen lebensfähig sind.

Werbung