Direkt zum Inhalt

BAT & Imperial ziehen beim Preis nach

14.05.2018

Nach PMA und JTI erhöhen auch die Nummern 3 und 4 am Markt ihre Preise.

Mit 28. Mai tritt die Preiserhöhung für BAT-Produkte um zehn Cent in Kraft. Lucky Strike sowie Parisienne steigen damit auf fünf Euro, für die neuen XL-Packs mit 24 Stück der Luckies Original, Blue und Flow Filter werden 5,50 Euro fällig, zum gleichen Preis gehen dann auch das ­Parisienne-Superpack 24 und die Pall Mall XL 24 über den Tresen. Das Big Pack der Pall Mall Red und Blue mit 25 Stück wird 6,20 Euro kosten, während Vogue auf 6 und HB Classic auf 5,70 Euro klettern.
Eine Woche später, am 4. Juni, zieht auch Imperial Tobacco mit seinen Verkaufspreisen nach – der Großteil des Portfolios soll um ebenfalls zehn Cent anziehen. Die Kingsize-Varianten der JPS-Produktfamilie klettern damit auf 4,90 Euro; die 100s auf 5 Euro, die Big Packs mit 23 Stück auf 5,30 Euro. West steigt von 4,90 auf 5 Euro, Horizon von 5 auf 5,10 Euro. Der neue KVP der Davidoff liegt bei 5,50 Euro, Ernte 23, Peter Stuyvesant und R1 werden künftig 6 Euro kosten. Bei den Gauloises tut sich preislich jedoch nichts – mit einer Ausnahme: Das 25er Big Pack der Gauloises Rouge geht von 6,10 auf 6 Euro zurück.

Werbung

Weiterführende Themen

Meldungen
11.12.2017

Philip Morris machte es vor, JTI zog nach: Drei Monate vor der Tabaksteuererhöhung steigen die Verkaufspreise – allen Beteiligten bleibt damit mehr Geld im Börserl.

1 Zigarette mehr, dafür 10 Cent mehr pro Packung
Produkte
19.09.2017

Seit 11. September gibt es die Pall Mall in den Sorten Red, Blue und Silver für kurze Zeit mit 21 Stück. 

Luckies Click2Flow: Hohlfilter und eine Click-Kapsel
Produkte
19.09.2017

Flow-Filter, zwei Click-Kapseln - aber nicht im selben Filter. BAT stellt ein durchaus spannendes Produkt vor.

Dumm, wenn man gerade im Thailand-Urlaub beides genießen möchte: Alkohol und Zigaretten wurden drastisch verteuert
Meldungen
18.09.2017

Die beliebte Urlaubsdestination belegt Alkohol, Zigaretten und Luxusgüter seit 15. September 2017 mit hohen "Sündensteuern"

Die Raucherquote hat sich von 24 Prozent im Jahr 2002 auf mittlerweile 14,3% reduziert. Dem Bürgermeister ist dies immer noch zu viel.
Meldungen
31.08.2017

Mit 1. Juni 2018 sollen der US-weit höchste Packungspreis nochmals angehoben und die Zahl der Verkaufsstellen halbiert werden.
 

Werbung