Direkt zum Inhalt
Gruppenbild der Kategoriesieger sowie der Juryteilnehmer des diesjährigen BAT Trafikanten Award.

BAT Trafikanten Award 2018

17.09.2018

Zum bereits achten Mal wurden am Messesamstag die begehrten Auszeichnungen in fünf Kategorien vergeben. 

Rund 450 Gäste lauschten den Vorstellungen der Nominierten und den Jurybegründungen für die jeweilige Preisvergabe.
Gestärkt vom Buffet tanzten viele Gäste bis Disco-Rythmen bis in den Morgen. Die letzten Besucher verließen den Terminal um 3 Uhr Früh ...

Nach dem vorjährigen Intermezzo in der Halle B1 der BrandBoxx war British American Tobacco mit seiner jüngsten Veranstaltung für den 1. September 2018 wieder in den Amadeus Terminal 2 des Flughafens Salzburg zurückgekehrt. Pünktlich um 19.00 Uhr begann das offizielle Programm, durch das einmal mehr Moderatorin Silvia ­Schneider führte.

Feierliche Eröffnung
Gastgeber und BAT-Chef Roland Rausch war die Freude am Branchenevent schon in seinen an die 450 Gäste gerichteten Eröffnungsworten anzumerken: „Unser BAT Trafikanten Award ist inzwischen das absolute Event-Highlight der Branche. Da­rauf bin ich sehr stolz. Es ist uns ein großes Anliegen, jene Trafikantinnen und Trafikanten vor den Vorhang zu stellen, die tagtäglich mit großem persönlichen Einsatz tätig sind. Insbesondere jene, die sich durch soziales Engagement für andere einsetzen und über ihr Geschäft hinaus Gutes bewirken.“

Die Kategorien und Preisträger
Wie gehabt gab es auch heuer drei Jurykategorien und zwei BAT-Auszeichnungen. Für die Bereiche „Newcomer of the Year“ (Robert Zwickl aus Illmitz) sowie „Soziales Engagement“ (Nancy Friedenthal aus Wien) konnten sich die Trafikanten sowohl selbst bewerben, als auch von Kollegen nominiert werden. Die Auszeichnung als „MitarbeiterIn des Jahres“ (Ines Pilz, Trafik Gläser, Mödling) dürfte mittlerweile eine beliebte Möglichkeit für Trafikanten sein, sich in aller Öffentlichkeit bei besonders wertvollen Mitarbeitern für deren Unterstützung und Treue zu bedanken. Hier nominieren Chef oder Chefin ihre/seine große Hilfe – meist als Überraschung ohne deren Wissen. Eine prominent besetzte Jury wählte aus jeweils drei Vorschlägen den Jahressieger.
Darüber hinaus gab es die Höchstleistungs-Auszeichnung (Johannes Steindl aus St. Pölten) rund um ein BAT-Produkt – heuer die Pall Mall-Markenfamilie – sowie die feierliche Prämierung des „Partners des Jahres“ (Michael Loidl aus Laakirchen). 

Sonderpreis & Spende
Aus aktuellem Anlass hatte sich BAT entschieden, diesmal einen Sonderpreis zu vergeben – und das sogar posthum. Sissy Mayerhoffer war als Chefin des ORF Humanitarian Broadcast viele Jahre eine wichtige Triebfeder für die erfolgreiche Aktion „Licht ins Dunkel“ gewesen. Im Sommer dieses Jahres war Mayerhoffer nach schwerer Krankheit verstorben. Den Award nahm ihre Freundin und Laudatorin Karin Holdhaus entgegen. Wie schon im Vorjahr spendete BAT zudem für jeden Gast zehn Euro an „Licht ins Dunkel“ und rundete den Betrag auf 5.000 Euro auf. Den Scheck nahm mit Kurt Nekula der Vereinspräsident der Aktion entgegen.

Buffet & Party
Nach dem offiziellen Teil wurde das zuvor verhüllte Buffet an beiden Saalenden spektakulär eröffnet. Zeitgleich legte die Band „Moodsart“ los, die mit Discorythmen über Stunden für ein gut gefülltes Tanzparkett sorgte. Bei angeregten Gesprächen, Tanz und Unterhaltung bemerkten viele Gäste gar nicht, wie spät es letztens wurde: Erst um 3.00 Uhr früh schlossen sich die Tore hinter den letzten Eingeladenen und einer rechtschaffen müden BAT-Mannschaft.
Den Stellenwert, welchen der BAT-Award inzwischen hat, illustriert das Interesse der Nicht-Besucher wohl am besten. Denn am folgenden Messesonntag fragten zahlreiche Aussteller anderer Firmen: „Und, wie war der BAT-Award? Ist der wirklich so gut?“ Die Antwort ist einfach: JA. Als überregionales und branchenübergreifendes Fest ist der BAT-Award inzwischen eine Institution, auf die sich die Eingeladenen alljährlich zu Recht freuen.
 

Werbung

Weiterführende Themen

Produkte
18.09.2018

Mit 1. Oktober bringt BAT ein neues Mitglied der Parisienne-Familie auf den Markt.

Meldungen
14.05.2018

Nach PMA und JTI erhöhen auch die Nummern 3 und 4 am Markt ihre Preise.

Adrian Seligmann, Chief Commercial Officer des Top Employers Institute bei der Preisvergabe an Christian Tobias, HR-Direktor bei JTI Austria.
Meldungen
27.02.2018

Die Tabakbranche ist weit besser als ihr Ruf bei Außenstehenden - und die Jobs begehrt. Kein Wunder also, dass die Plätze 1 und 2 der besten Dienstgeber an JTI Austria und BAT Austria gingen.

Produkte
14.11.2017

Seit Anfang November sind die beliebten Parisienne auch als Feinschnitt erhältlich.

1 Zigarette mehr, dafür 10 Cent mehr pro Packung
Produkte
19.09.2017

Seit 11. September gibt es die Pall Mall in den Sorten Red, Blue und Silver für kurze Zeit mit 21 Stück. 

Werbung