Direkt zum Inhalt

Bjarne Nielsen ?

21.04.2008

bj: Bjarne Nielsen, der den Pfeifen dieses Markenzeichen gab, ist nicht mehr. Ende Februar verstarb der 66jährige Pfeifenmacher im Norden von Kopenhagen überraschend an einem Herzversagen. Auch viele Österreicher, denen der Ex-Diplomat bei seinen zahlreichen Life-Shows dänische Pfeifenkunst zu leistbaren Preisen offerierte, trauern um ihn. Um einen Mann, der 1973 seine eigene Firma gründete, in der in den ersten Jahren fast ausschließlich nene sogenannten Fancy-Modelle gefertigt wurden, die eine urwüchsige Naturnarbe am Kopfrand und Holmende ziert. Die Vorliebe der Amerikaner, aber auch der Kanadier dafür hatte der gelernte Diplomkaufmann während seiner Tätigkeit fürs dänische Außeministerium kennen und in der Folge für seine Zwecke zu nutzen gelernt. Eine Spezialität am anderen Ende der Formenvielfaltskala sind jene Bjarne-Pfeifen, die aus Bruyèreholzkanteln geferigt werden, die der Däne ihrer Größe wegen Elefantenfüße nannte und die ihm die Produktion von Pfeifen ermöglichten, die rund viermal so groß wie eine Normalpfeife und weltweit ziemlich einmalig sind. Während er sich vor allem um die kaufmännischen Belange kümmerten, fertigte ein halbes Dutzend Mitarbeiter jährlich einige Tausend Pfeifen jede einzelne eine "handmade".

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Aus den sichergestellten 2,4 Tonnen Tabak hätten rund 3 Mio. Zigaretten/15.000 Stangen hergestellt werden können.
Meldungen
05.01.2021

In einer Gemeinschaftsaktion der Zollbehörden mehrerer Länder wurde eine Schwarzmarkt-Fabrik in Bruck an der Leitha ausgehoben.

Meldungen
30.12.2020

2020 brachte gleich drei Sechsfach-Jackpots und zahlreiche andere Highlights.

Produkte
30.12.2020

Zur Feier des chinesischen Jahrs des Ochsen präsentiert Davidoff einen spektakuläten Humidor. 

Das Bundesgremium der Tabaktrafikanten konnte in ersten Gesprächen die einseitige Einführung höherer Gebühren zumindest aufschieben. Weitere Gespräche werden zeigen, welche Lösung gefunden werden kann.
Meldungen
28.12.2020

Nach Gesprächen mit dem Bundesgremium wurde die geplante Gebührenerhöhung von Six Payment Services zumindest vorerst ausgesetzt.

Die neuen Service-Zentren im Westen und Süden sollen ein noch engmaschigeres Netz von rasch verfügbaren Technikern über das gesamte Bundesgebiet spannen.
Meldungen
28.12.2020

Unterkofler verdoppelt die Anzahl seiner Service-Zentralen von zwei auf vier: Zu den Standorten in Hallein und Leopoldsdorf bei Wien kommen neue Zentren in der Steiermark sowie in Tirol.

Werbung