Direkt zum Inhalt
Wenn da keine Stimmung aufkommt, wann dann?

Brasilianischer Cigarrenabend

19.10.2017

Wolfgang Wasinger und der Cigarrenclub „Mata Fina“ hatten am 17. Oktober zu einem Genussabend rund um die Cigarillos und Cigarren von Villiger geladen.

92 Gäste waren der Einladung ins Café Dorée im 23. Bezirk gefolgt. Bereits vor dem eigentlichen Beginn um 18.30 Uhr war das Café mehr als gut besucht – die Gäste dürften sich schon sehr auf diesen Abend gefreut haben. Der Lokalbetreiber steht Genießern von Braunware auch außerhalb derartiger geschlossener Gesellschaften freundlich gegenüber – und so viele Lokale gibt es ja nicht mehr, wo man auch mit Pfeife oder Cigarre gerne gesehen ist.

Zu den Gästen gehörte auch veritable Prominenz: Firmenchef Heinrich Villiger und Verkaufsleiterin Simone Hees waren der Wasinger-Einladung gerne gefolgt. Nach der Eröffnung durch Wolfgang Wasinger ließ Heinrich Villiger hinter die Kulissen der San D´Oro, einer Puro Brasil, blicken. Was hätte auch besser zu einem brasilianischen Abend eines brasilianisch benannten Cigarrenclubs gepasst?

Sinnliche Genüsse

Quasi „zum Aufwärmen“ wurden zu Beginn Caipirinhas und Cigarillos gereicht. Als Unterlage für die kräftige San D´Oro diente ein zartes Spanferkel. Die Cigarre selbst wurde von ungewöhnlichen Rumsorten begleitet: Im Geschmack klar karibisch, stammten die zu verkostenden Spirituosen aus Niederösterreich und der Steiermark – unsere Landsleute können das ganz klar!

Zwei Sambatänzerinnen heizten danach die Stimmung an und konnten sogar Senior-Firmenchef Villiger aufs Parkett locken; ein vermutlich nicht ganz alltäglicher Anblick.

Angeregte Gespräche, der gemeinsame Tabakgenuss und die lockere Atmosphäre sorgten dafür, dass die eigentliche Sperrstunde des Café Dorée in aller Selbstverständlichkeit weit überzogen wurde. Dass der Folgetag ein Arbeitstag war dürfte die Aficionados nicht wirklich gestört haben.

MH

Werbung
Werbung