Direkt zum Inhalt
Gruppenbild der Preisträger des heurigen Trafikanten Awards

British American Tobacco vergibt Trafikanten Awards 2014

24.06.2014

Die Auszeichnung für besonders engagierte Trafikanten wurde von BAT heuer bereits in acht Kategorien vergeben. (BAT, mh)

Die Alte Tabakfabrik in Linz bildete den Rahmen der Gala, durch welche die Kabarettistin Angelika Niedetzky sowie die Band von Diana Jirkuff führten und für gute Stimmung sorgten. Der neue BAT-Geschäftsführer Tino Zanirato meinte in seiner Begrüßung: „British American Tobacco weiß um die Bedeutung der Trafikantinnen und Trafikanten als Partner des Unternehmens. Den Trafikanten Award haben wir ins Leben gerufen, um die herausragenden Partner vor den Vorhang zu holen und für ihr Engagement und ihre Leistung auszuzeichnen.“

Die Preisträger
In der Kategorie „Bestes Personal“ überzeugte die Mannschaft von Franz Huber aus Grein, Oberösterreich, für „Bestes Kundenservice“ wurde Sabine Schmid aus Wien ausgezeichnet. Die „Beste Brancheninitiative“ geht nach Tirol an Vera Doppelhammer, die Kategorie „Höchstleistung“, bei der es um den höchsten Absatz von BAT-Zigaretten geht, konnte sich Thomas Glatzl aus Vorarlberg vor seinem Landsmann und Vorjahressieger Bereuter sichern. Für „Größtes Wachstum“ beim Absatz von BAT-Produkten setzte sich Peter Huber aus Hallein in Salzburg durch, im Bereich „Innovation“ überzeugte das steirische Teamprojekt „Next Generation“ von Mario Pucher. Beata Mikowitsch aus Wien erhielt den Preis für „Unternehmerisches Denken“, für sein „Soziales Engagement“ wurde Wolfgang Ammann aus Nüziders ausgezeichnet.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

FCTC-Vorsitzende da Costa e Silva sieht rauchlose Tabakprodukte, E-Zigaretten und Snus als aktuellen Feind der Kampagnenziele.
Meldungen
12.11.2018

Wer auf ein Umdenken der WHO-Suborganisation gehofft hatte wurde bitter enttäuscht.

Christian Mertl und Susanne Moosmayr ­besiegelten die künftige Zusammenarbeit.
Meldungen
12.11.2018

Bestellung und Lieferung des M Tabak-Sortiments sowie ganz neu nun auch der Drinks von 2B erfolgen nun über Moosmayr.

Tschüss, Quick-Modul! Die Verifizierung des neuen Alterslimits für den Tabakkauf ist künftig nur noch via NFC-Modul und Abfragevertrag möglich.
Meldungen
12.11.2018

Mit 1. Jänner 2019 ist der Verkauf von Tabakwaren erst ab einem Alter von 18 Jahren gestattet. Die Altersabfrage ist allerdings technisch nicht ganz trivial. Und auch nicht umsonst. 

Nach einer ersten Phase, in der verunsicherte Kunden die Automatenumsätze leiden ließen, ist Andreas Schiefer nun ein bekennender NFC-Fan: „Die Leute haben schnell entdeckt, wie bequem sich ganz ohne Ärger mit Münzgeld die Zigaretten kaufen lassen. Und meine Automatenumsätze haben sich um  20  Prozent verbessert.“
Meldungen
12.11.2018

... meint Andreas Schiefer im Gespräch, das sich aber noch um weit mehr als die Alterskontrolle am Automaten dreht. 

Einige Umfrageteilnehmer meinten, eine fünfte Antwortmöglichkeit "es geht zurück" würde fehlen ...
Meldungen
12.11.2018

Inzwischen bekommt man Liquids in den allermeisten Trafiken – doch wie läuft das einschlägige Geschäft wirklich?

Werbung