Direkt zum Inhalt
Gruppenbild der Preisträger des heurigen Trafikanten Awards

British American Tobacco vergibt Trafikanten Awards 2014

24.06.2014

Die Auszeichnung für besonders engagierte Trafikanten wurde von BAT heuer bereits in acht Kategorien vergeben. (BAT, mh)

Die Alte Tabakfabrik in Linz bildete den Rahmen der Gala, durch welche die Kabarettistin Angelika Niedetzky sowie die Band von Diana Jirkuff führten und für gute Stimmung sorgten. Der neue BAT-Geschäftsführer Tino Zanirato meinte in seiner Begrüßung: „British American Tobacco weiß um die Bedeutung der Trafikantinnen und Trafikanten als Partner des Unternehmens. Den Trafikanten Award haben wir ins Leben gerufen, um die herausragenden Partner vor den Vorhang zu holen und für ihr Engagement und ihre Leistung auszuzeichnen.“

Die Preisträger
In der Kategorie „Bestes Personal“ überzeugte die Mannschaft von Franz Huber aus Grein, Oberösterreich, für „Bestes Kundenservice“ wurde Sabine Schmid aus Wien ausgezeichnet. Die „Beste Brancheninitiative“ geht nach Tirol an Vera Doppelhammer, die Kategorie „Höchstleistung“, bei der es um den höchsten Absatz von BAT-Zigaretten geht, konnte sich Thomas Glatzl aus Vorarlberg vor seinem Landsmann und Vorjahressieger Bereuter sichern. Für „Größtes Wachstum“ beim Absatz von BAT-Produkten setzte sich Peter Huber aus Hallein in Salzburg durch, im Bereich „Innovation“ überzeugte das steirische Teamprojekt „Next Generation“ von Mario Pucher. Beata Mikowitsch aus Wien erhielt den Preis für „Unternehmerisches Denken“, für sein „Soziales Engagement“ wurde Wolfgang Ammann aus Nüziders ausgezeichnet.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Greißlerei mit Trafik ist der soziale Treffpunkt im Strandbad. Die Erwachsenen bekommen hier ihr Bier und die Leberkäse-Semmeln, die Kinder ihr Eis.
Meldungen
24.06.2021

In den 1920er Jahren nannte man das Strombad Kritzendorf im Jargon nur „Riviera der Wiener“. Trafikant Ludwig Ehrenstrasser übernahm vor sieben Jahren den Nachbau der alten Trafik und Greißlerei. ...

Klein, aber mein: Als letzte Trafik vor dem Auwald ist Gerhard Krexner eine beliebte „Versorgungsstation“ für Radler und Ausflügler im Sommerhalbjahr. Die nun ganzjährig bewohnbaren Häuser am Donau-Oder-Kanal sorgen für Betrieb während des ganzen Jahres.
Meldungen
24.06.2021

Hart traf das Schicksal Gerhard Krexner aus heiterem Himmel. Seine Trafik in Groß-Enzersdorf bei Wien führt er dennoch mit viel Herz.
 

Die kleine Trafik in der Heinestraße ist das „zweite Berufsleben“ von Emanuel Kustura. Er ist im Grätzl wie in der Branche gleichermaßen angekommen.
Meldungen
24.06.2021

Vor einem Jahr hat Emanuel Kustura seine Trafik nahe dem Praterstern im 2. Wiener Gemeindebezirk übernommen. Die Gegend ist ein sozialer Brennpunkt, doch Kustura hat damit kein Problem.

Die Trafik Wachter: Wenige Fußgänger, dafür eine gute Lage an der Ein- bzw. Ausfallsstraße von Pfaffstätten.  Die Kurzparkzone ist mangels großem Parkplatz aber eine Notwendigkeit und entsprechend selten leer.
Meldungen
24.06.2021

Völlig gegen den Trend hat Bernhard Wachter eine Trafik eröffnet, wo vorher keine war. Wir haben nach den Hintergründen gefragt.

Die gute Lage am Hauptplatz von Spittal an der Drau konnte Anja Berger behalten, ansonsten hat sich alles zum Besseren geändert. Die Modernisierung hat den schönen Altbau ganz nebenbei auch barrierefrei gemacht.
Meldungen
24.06.2021

Als dritte Trafikantengeneration stellte eine Kärntnerin ihr Fachgeschäft auf eine völlig neue Basis.

Werbung