Direkt zum Inhalt
Von links nach rechts: Reliefartig erfühlbarer Druck, die Smaragdzahl, detailreicher Druck sowie das Hologramm mit dem Bild der Europa zeichnen den neuen 10-Euro-Schein aus.

Der neue 10-Euro-Geldschein wird ab 23. September ausgegeben

22.09.2014

Gut vorbereitete Kaufleute werden ihre "Hausaufgaben" schon gemacht haben - der Rest bekommt nun absehbare Probleme mit Automaten und Banknotenprüfgeräten. (mh)

Die Grundmotive von Brücke und Tor sind noch da, aber neu gestaltet.

Wie schon der im Vorjahr eingeführte neue 5er werden auch beim neuen 10-Euro-Schein weitere Sicherheitsmerkmale eingeführt. Nach dem Motto "Fühlen, sehen, kippen" können der spezielle Griff des Banknotenpapiers sowie erhaben gedruckte Bereiche erfühlt, besonders detailgetreu abgebildete Bildbereiche gesehen sowie die von Blau auf Grün wechselnden Smaragdzahl und das Hologramm durch Kippen verifiziert werden.

Geräte aktualisieren
Um weder selbst in Gefahr zu geraten, Falschgeld anzunehmen, noch Kunden am Automaten zu frustrieren wollen die entsprechenden Geräte zeitgerecht auf den neuesten Stand gebracht werden. Wer sich schon 2013 anlässlich des neuen 5ers einen neuen Banknotenprüfer angeschafft hat muss sich nur um die Aktualisierung der Firmware kümmern.
Im Fall der Zigarettenautomaten wurde diese Aufgabe bereits von den großen Anbietern für ihre Mietgeräte sowie für alle Kunden mit Wartungsvertrag und Onlineanbindung erledigt. Bei Kaufgeräten obliegt es allerdings dem Trafikanten, dafür zu sorgen, dass das Lesegerät in seinem Automaten auch die neuen Geldscheine erkennt.
Aus Erfahrung ist übrigens bekannt, dass schon bis Jahresende die Anzahl der neuen 10-Euro-Scheine die Menge ihrer Vorgänger der ersten Serie übertreffen wird.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Produkte
20.06.2018

Von dieser limitierten Double Corona schaffen es nur 100 Kistchen nach Österreich.

Meldungen
18.06.2018

Welche Richtung ist einzuschlagen, wenn das Tabakfachgeschäft langfristig lebensfähig bleiben soll?

"Natürlich können die Lotterien binnen 6 Monaten Verträge kündigen. Aber wir können auch bei der MVG am Nebenartikelkatalog drehen lassen ..." relativiert Andreas Schiefer die Macht der Lotterien.
Meldungen
18.06.2018

... gibt es von den beiden Lottobeauftragten des Bundes­gremiums. Wir haben Ursula Steurer und Andreas ­Schiefer nach Details und den Gründen der Ablehnung gefragt.

Produkte
18.06.2018

Zu den bekannten Familienmitglieder Red, Blue und Black (nur als 100er) gesellt sich mit der Capsule die erste Klickvariante der King. 

Produkte
18.06.2018

Freunde der Braunware dürfen sich über eine Erweiterung des Feuerzeugangebotes freuen.

Werbung