Direkt zum Inhalt
Geduldet, kurz verboten, dann streng reglementiert - welchen Sinn diese Reihenfolge haben soll?

Deutscher Bundesgerichtshof verbietet Handel mit Nikotinliquids

17.02.2016

Kurz vor Geltung der TPD2 liefert Deutschland noch einen Alleingang zum Kopfschütteln.

Quasi „von jetzt auf gleich“ hat der Bundesgerichtshof (BGH) den freien Handel mit nikotinhaltigen Liquids verboten – auf falscher fachlicher Basis: „Es geht dem BGH in seiner Begründung um anderweitigen oralen Gebrauch. Dieser wurde seinerzeit exklusiv für schwedischen Lutschtabak (Snus) definiert und nicht für die elektronische Zigarette.“ meint Dac Sprengel, der Vorsitzende des Verbands des E-Zigarettenhandels VdeH. „Der Handel mit E-Zigaretten und nikotinhaltigen Liquids ist in der EU seit der Veröffentlichung der Tabakproduktrichtlinie im Mai 2014 legalisiert. Nach Inkrafttreten der Richtlinie in nationales Recht am 20. Mai, also in etwa 90 Tagen, wird der Handel in Deutschland mit E-Zigaretten und deren Liquids auch offiziell reguliert sein. Wir appellieren deshalb an die deutschen Behörden, von voreiligen Schritten abzusehen.“

Das Urteil dürfte vor diesem Hintergrund für die Händler von nikotinhaltigen Liquids folgenlos bleiben. Aufgrund der kurzen verbleibenden Zeit werde es kaum zu Verhandlungen kommen und hinterher können die Händler nicht mehr belangt werden. „Nebenbei bemerkt: Das Urteil betrifft ausschließlich Liquids, deren Nikotin aus Tabakpflanzen gewonnen wurde. Bei Nikotin aus anderen Nachtschattengewächsen wie Tomaten, Paprika und Kartoffeln greift das Urteil nicht.“, resümiert der VdeH.

Quelle: DTZ

Autor/in:
Matthias Hauptmann
Werbung

Weiterführende Themen

Es ist sich knapp ausgegangen: Kurz vor dem Start der teuren und langwierigen Zulassungspflicht kam die Von Erl "My" auf den US-Markt.
Meldungen
09.09.2016

Die Auftragsbücher der Tiroler sind voll: Noch vor der Einführung von harten Marktrestriktionen konnten die neue "My" am US-Markt platziert werden und erfreut sich vom Start weg großer Beliebtheit ...

Die Zahl der Dampfer wächst ständig, doch das Umfeld verändert sich ebenfalls stark.
Meldungen
18.08.2016

Die Organisation e-Cig Europe trifft sich alljährlich zur Konferenz, welche heuer von 12.-13. Oktober in London stattfindet.

Rund 60 Aussteller aus 14 Ländern werden Produkte rund ums Dampfen anbieten. Die Messe avanciert auch in diesem Segment zum internationalen Branchentreffpunkt.
Meldungen
04.07.2016

Rund 60 Aussteller der InterTabac haben ausschließlich oder als Ergänzung E-Zigaretten im Programm. Etwa ebenso viele bieten Liquids für E-Zigaretten an.

Die explodierende oder Gifte ausstoßende E-Zigarette: Was steckt dahinter?
Meldungen
23.06.2016

Der deutsche Verband des eZigaretten-Handels VdEH veröffentlichte ein Papier, das auf viele Fragen die Antworten parat hat.

Obwohl von der Pharmaindustrie für Stimmung pro-Nikotinersatz bezahlt finden viele Mediziner nichts dabei, als "unabhängige Experten" ihre vorgefärbte Meinung zu verkünden.
Meldungen
21.06.2016

Ein Blick hinter die Kulissen verdeutlicht, warum viele Suchtexperten kein gutes Haar an E-Zigaretten lassen – es liegt an ihren Verbindungen zu Big Pharma. Eine gerechtfertigte mediale Aufregung ...

Werbung