Direkt zum Inhalt
Auch ohne Nikotin sind E-Zigaretten und E-Shishas seit heute für deutsche Jugendliche tabu.

Deutschland: E-Zigaretten erst ab 18 Jahren

01.04.2016

Mit 1. 4. 2016 tritt in Deutschland ein Gesetz in Kraft, das den Verkauf von – auch nikotinfreien – E-Zigaretten an Jugendliche untersagt.

Bislang waren die E-Zigaretten und –shishas durch die Maschen des deutschen Jugendschutzes geschlüpft, weil sie keinen Tabak enthalten. Diese Lücke wurde nun geschlossen; das Verbot gilt auch für den Versandhandel – wobei spannend bleibt, wie die Anbieter das Alter ihrer Besteller verifizieren sollen.

Die politische Begründung wiederholt einmal mehr das Mantra, nachdem „auch der Konsum nikotinfreier Liquids gesundheitsgefährdend sei, da beim Verdampfen Stoffe entstünden, welche als möglicherweise krebserregend gelten.“ Die Wahrheit ist: Glycerin und Propylenglykol sind auch die Trägerstoffe von Asthmasprays, zugelassene Lebensmittelaromen und Wasser machen den Rest des Liquids aus.

Auch das Zusatzargument, „dass die vermeintlich harmlosen E-Zigaretten dazu verleiten, auf klassische Zigaretten umzusteigen“, ist längst empirisch wie wissenschaftlich widerlegt. Doch die Wahrheit interessiert beim Kreuzzug gegen inhalierte Genussmittel ja bekanntlich schon lange niemanden mehr …

Autor/in:
Matthias Hauptmann
Werbung

Weiterführende Themen

Die Vuse wird es in fünf Farben geben. Das Starterkit wird dafür aufgelassen.
Meldungen
09.11.2020

Nach den erfolgreichen Pouches stellt BAT nun auch seine E-Zigarette auf einen internationalen Markennamen um.

Natürliches Hanföl – gar in Bio-Qualität – ist pfui, die gleiche, synthetisch hergestellte Substanz für die EU aber in Ordnung? Das verstehe, wer will ...
Meldungen
12.10.2020

Von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet scheint die Bürokratie in Brüssel sämtliche natürlichen Cannabinoid-Produkte abwürgen zu wollen.

Die für Österreicher ungewohnte Außenwerbung für Tabakprodukte könnte auch in Deutschland bald der Vergangenheit angehören.
Meldungen
16.06.2020

Nach Jahren des Widerstands der Union dürfte das Werbeverbot nun auch bei unseren Nachbarn kommen.

Stefanie Birtel übernimmt per sofort die D/A-Geschäftsführung von Olaf Ruf.
Meldungen
28.05.2020

Die Oettinger Davidoff AG übergibt Frau Stefanie Birtel die Verantwortung als Geschäftsführerin der Tochtergesellschaften Davidoff of Geneva Germany und Davidoff of Geneva Austria. Sie tritt per ...

Produkte
10.12.2019

Der Hersteller aus ­Berlin steht für hochqualitative Produkte mit 100 % natürlichen Pflanzen­aromen und Terpenen und ist nun bei Moosmayr zu bestellen.

Werbung