Direkt zum Inhalt

Die Borkum Riff-Erfolgsstory

09.10.2008

Eine Pfeifentabak-Segelfahrt rund um die Welt, die schon vier Jahrzehnte andauert, setzte doch im Herbst 1968 "Borkum Riff" das erste Mal Segel in Richtung fremde Länder und begann damit seine internationale Weltumseglung. Zu diesem Jubiläum präsentiert die Marke eine neue Geschmacksrichtung: "Borkum Riff Genuine Pure Tobacco" heißt die seit Mitte September erhältlich Marktneueinführung.

Ein Virginia- Burley-Brand, mit einem authentischen Tabak-Geschmacksaroma. Egal, wohin der Pfeifenraucher auch reisen mag, er findet immer seinen Borkum Riff-Tabak und kann sicher sein, daß er genauso schmeckt wie daheim. Dies gibt dem Warenzeichen Glaubwürdigkeit und dem Verbraucher Sicherheit. In Österreich mischte der "Borkum Riff Bourbon Whiskey" in der ersten Hälfte der 1970er Jahre das damals dürftige Pfeifentabakangebot kräftig auf. Mehr über das Erfolgsrezept dieser Marke lesen Sie im Pfeifen- und Cigarrenjournal der Oktober-Ausgabe der Österreichischen Trafikantenzeitung.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung
Werbung