Direkt zum Inhalt
Lucky Girls

Dolce Vita mit Lucky Strike

28.08.2013

Diesen Sommer waren die sechs Gewinner des „Lucky Strike Ohne Zusätze“-Programms vom Ende 2012 unter dem Motto „Tabak erleben und genießen“ in Norditalien unterwegs.

Tabakschulung vor Ort
Kochkurs

Die Reise führte die Trafikanten von 18. bis 21. Juli nach Venetien und startete in Verona, wo die berühmten Plätze des Weltkulturerbes der Altstadt besichtigt wurden. Tags darauf drehte sich alles um den Tabak: Auf drei verschiedenen Plantagen sammelten die Teilnehmerinnen nicht nur viel theoretisches Wissen über Wachstum, Pflege und Ernte des Tabaks, sondern konnten sich vor Ort ein Bild machen und unter fachkundiger Anleitung der veronesischen Tabakbauern auf den Feldern auch selbst Hand anlegen. Ebenfalls besichtigt wurden die Trockenräume, in denen ab August für rund acht Tage jene Virginiablätter trocknen, die von den Trafikantinnen mit Genuss probegeraucht wurden.

 

Kulinarik & Relaxen

An Tag drei hatten die Gewinnerinnen nach einem Besuch auf den Reisfeldern in Isola della Scola Gelegenheit, ihre mediterranen Kochkünste unter der Anleitung von Küchenchef Gabriele Ferron zu verfeinern – das mehrgängige Menü machte beim Kochen wie beim Essen viel Freude. Der letzte Tag stand ganz im Zeichen der Entspannung: Ein Strandaufenthalt am Gardasee sorgte für Abkühlung, bevor es abends mit dem Flieger Richtung Heimat ging.
 (mh)

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

FCTC-Vorsitzende da Costa e Silva sieht rauchlose Tabakprodukte, E-Zigaretten und Snus als aktuellen Feind der Kampagnenziele.
Meldungen
12.11.2018

Wer auf ein Umdenken der WHO-Suborganisation gehofft hatte wurde bitter enttäuscht.

Christian Mertl und Susanne Moosmayr ­besiegelten die künftige Zusammenarbeit.
Meldungen
12.11.2018

Bestellung und Lieferung des M Tabak-Sortiments sowie ganz neu nun auch der Drinks von 2B erfolgen nun über Moosmayr.

Tschüss, Quick-Modul! Die Verifizierung des neuen Alterslimits für den Tabakkauf ist künftig nur noch via NFC-Modul und Abfragevertrag möglich.
Meldungen
12.11.2018

Mit 1. Jänner 2019 ist der Verkauf von Tabakwaren erst ab einem Alter von 18 Jahren gestattet. Die Altersabfrage ist allerdings technisch nicht ganz trivial. Und auch nicht umsonst. 

Nach einer ersten Phase, in der verunsicherte Kunden die Automatenumsätze leiden ließen, ist Andreas Schiefer nun ein bekennender NFC-Fan: „Die Leute haben schnell entdeckt, wie bequem sich ganz ohne Ärger mit Münzgeld die Zigaretten kaufen lassen. Und meine Automatenumsätze haben sich um  20  Prozent verbessert.“
Meldungen
12.11.2018

... meint Andreas Schiefer im Gespräch, das sich aber noch um weit mehr als die Alterskontrolle am Automaten dreht. 

Einige Umfrageteilnehmer meinten, eine fünfte Antwortmöglichkeit "es geht zurück" würde fehlen ...
Meldungen
12.11.2018

Inzwischen bekommt man Liquids in den allermeisten Trafiken – doch wie läuft das einschlägige Geschäft wirklich?

Werbung