Direkt zum Inhalt

Eduard Rausch ist verstorben

14.01.2022

Der langjährige Kenner des Tabakmarktes, ehemalige DanCzek-Geschäftsführer und bis zuletzt Sprecher der Tabak-Großhändler verstarb am 6. Jänner 2022 im 73. Lebensjahr.

Ab 1989 war Rausch für Austria Tabak tätig gewesen, Ende der Neunziger hatte er für Reemtsma in Slowenien gearbeitet, war um die Jahrtausendwende wieder für Austria Tabak in Schweden und den baltischen Staaten im Einsatz und hatte bis zur Pensionierung 2010 für neun Jahre die Reemtsma-Leitung in Kirgisien für den zentralasiatischen Markt.

Im Ruhestand hielt es Eduard Rausch nicht lange: Ende 2012 übernahm er die Geschäftsführung von DanCzek Austria, die er 2017 an seinen Nachfolger Michael Rühlemann übergab.

Ganz konnte sich Rausch auch dann nicht zurückziehen – als Sprecher und Koordinator der gemeinsamen Arbeitsgruppe der österreichischen Tabak-Großhändler (TGH) war er bis zuletzt geschätzter Ansprechpartner, Ideengeber und Doyen der Branche.

Eduard Rausch starb am 6. Jänner dieses Jahres im 73. Lebensjahr und hinterlässt seine Frau, seine Tochter und drei Enkel. Ihnen gilt unser herzliches Beileid.

Werbung
Werbung