Direkt zum Inhalt

Ein richtungsweisendes EuGH-Urteil

11.09.2009

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat ein richtungsweisendes Urteil in Sachen Glücksspielmonopol gefällt. Das nach portugiesischem Recht bestehende Verbot für Unternehmen wie bwin, Glücksspiele über das Internet anzubieten, ist demnach mit dem freien Dienstleistungsverkehr in der EU vereinbar, entschied der EuGH, könne doch eine solche Regelung mit dem Ziel der Bekämpfung von Betrug und anderen Straftaten gerechtfertigt werden".

Als "absolut positiv" und ein "ganz wesentliches Erkenntnis des EuGH, daß Monopole zur Bekämpfung und Vorbeugung von Kriminalität, Geldwäsche und Betrug auch internet-zulässig sind" kommentiert der Präsident der Europäischen Lotterien und Generaldirektor-Stellvertreter der Österreichischen Lotterien, Dipl.-Ing. Friedrich Stickler (unser Bild), das EuGH-Urteil, mit dem für eine Aufrechterhaltung des bestehenden Systems plädiert wird. Überdies sei er, Stickler, schon immer der Überzeugung gewesen, daß gerade im Bereich des Glücksspiels das Prinzip des Bestimmungslandes zu gelten habe. Ergo müsse man in Österreich eine Lizenz haben, um hier arbeiten zu können. Mehr darüber lesen Sie in der September-Ausgabe der in der 39. Kalenderwoche erscheinenden "Österreichischen Trafikantenzeitung".

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Produkte
20.02.2018

Seit 22. Jänner dieses Jahres ist eine Neuheit auf unserem Markt: der Winston Volumentabak in den Sorten Classic und Blue.

Der staatliche britische Gesundheitsdienst will die E-Zigarette als Alternative zum Rauchen fördern.
Meldungen
20.02.2018

Einmal mehr beweist eine Studie die minimalen Risiken von E-Zigaretten – diese werden in der öffentlichen Meinung überbewertet.

Bis Mai 2018 sollen gute Rahmenverträge mit Kaffeeanbietern für die Trafikanten abgeschlossen und das Heissgetränk freigegeben sein.
Meldungen
20.02.2018

Das Thema geistert schon länger durch die Branche. Nun haben MVG und WKO die Marschrichtung für die baldige Umsetzung im Detail dargelegt.

"Derzeit werden zahlreichen Produkte frei verkauft, die per Definition in die Trafiken gehören."
Meldungen
20.02.2018

Bundesgremialobmann Josef Prirschl  mit einem Ausblick auf die wichtigsten Themen 2018. 

Meldungen
20.02.2018

E-Zigaretten gibt es schon länger, Lutschsäckchen seit Kurzem. Doch welche Rolle spielen diese Produktgruppen?

Werbung