Direkt zum Inhalt

Einfuhrbeschränkung aus Ungarn

25.02.2014

Das Tabaksteuermodell der Regierung ist für die Jahre 2014 bis inklusive 2017 beschlossen worden. Kurzfristige inhaltliche Überraschungen (wie im November 2012) sind ausgeblieben, dafür gibt es eine Ergänzung. (mh)

Aus Ungarn dürfen statt 800 Stück ab 1. März 2014 nur noch 300 Zigaretten mitgebracht werden - ein Hoffnungsschimmer für grenznahe Trafikanten?

Konkret geht es um die maximal erlaubte Einfuhrmenge, bislang allgemein 800 Stück, also 4 Stangen pro Person. Die zulässige Menge der aus den Ländern Ungarn, Lettland, Litauen, Kroatien, Bulgarien und Rumänien mitgebrachten Zigaretten wird mit 1. März 2014 auf 300 Stück (1,5 Stangen) beschränkt.

Österreichische Trafikanten könnten hier vor allem die Reduktion der privat aus dem Nachbarland Ungarn mitgebrachten Rauchwaren bemerken. Dies jedoch nur, wenn gleichzeitig auch die Kontrollen beim Grenzübertritt nach Österreich soweit intensiviert werden, dass Schmuggler erwischt und durch deren Beispiel weitere „Geiz-ist-geil“-Raucher abgeschreckt werden. Ein Signal in die richtige Richtung ist es allemal.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Ralph Huber-Blechinger moderierte die Jubiläumsziehung am Sonntag.
Meldungen
20.09.2021

Am 7. September feierten die Lotterien Jubiläum – und haben einiges an Zahlenmaterial zu bieten.

Die Entscheidung des VwGh, dass Trafiken als Konzessionen ausgeschrieben werden müssen, hat großes Sprengpotenzial und schafft eine Menge Unsicherheiten. Die Trafikvergabe der MVG muss nun so organisiert werden, dass sie laut Tabakmonopolgesetz, aber unter Respektierung des Bundesvergabegesetzes für Konzessionen erfolgt.
Meldungen
20.09.2021

Mit dem Erkenntnis des Verwaltungsgerichtshofes wird sich in der Ausschreibung und Vergabe von Trafiken vieles ändern müssen. Wir fassen das komplexe Thema zusammen.

Für den Großteil der Befragten hat das Vergabemoratorium keine Auswirkungen.
Meldungen
20.09.2021

Angesichts des Vergabestillstands von Tabakfachgeschäften wollten wir diesmal wissen, wie viele Kollegen davon direkt betroffen sind.

Eine Videoüberwachung mit richtig platzierten Kameras liefert Bilder von Räubern, Automaten-Vandalen, Trickbetrügern aber auch diebischen Angestellten für die Beweissicherung.
Meldungen
17.09.2021

Welche Sicherheitssysteme sind Mindeststandard und was ist optional?  Was kostet eine zeitgemäße Anlage? Die folgende Übersicht basiert auf einem Interview mit Tom Urbanek von Taurus ...

v. l. n. r. Mag. Niklas Salm-Reifferscheidt (Vizekommandant, Malteser), Mag. Manuel Weinberger (Generalsekretär, Malteser), Linas Libikas (General Manager, JTI Austria), RA (D) Ralf-Wolfgang Lothert, MBA (Mitglied der Geschäftsleitung & Head of Corporate Affairs & Communication, JTI Austria), Mag. Richard Wittek-Saltzberg (Kommandant, Malteser)
Meldungen
17.09.2021

Im Rahmen einer feierlichen Übergabe im St. Johanns Club am 16. September 2021 verlieh der Malteser Hospitaldienst Austria (MHDA) die Verdienstmedaille in Gold für das jahrelange Engagement von ...

Werbung