Direkt zum Inhalt

Einmal etwas Anderes

21.04.2008

D ie neue limitierte Edition von Gauloises beweist wieder einmal mehr Abwechslungsreichtum und künstlerische Liberté. ein Muß für alle Kunst-Liebhaber, Freiheitsfanatiker undalle jene, die gerne Farbe bekennen.
Ein kreatives Farbenspiel aus drei verschiedenen Motiven für die Produktvarianten Blau, Rot und Gelb sowie Soft Blau und Soft Rot bringt mehr Abwechslung in die Regale der österreichischer Trafiken. Im Mittelpunkt der Edition Limitée steht das Wahrzeichen von Gauloises, der Helm, der auf jeder Packung künstlerisch in Szene gesetzt wird.
Die limitierte Edition läßt für etwa zwei Monate ihre Künste spielen und wird vorwiegend für die Erweiterung des Kundenkreises und zur Verstärkung der Kundenbindung eingeführt.
Apropos das kreative Farbenspiel gibt es natürlich wie gewohnt in bester Qualität und mit unverändertem Geschmack!
Als Verkaufsunterstützung der Edition Limitée wurde eine attraktive und farbenfrohe Kampagne entworfen, die zusätzlich durch kreative Gewinnspiele und eine groß angelegte Promotion-Tour unterstützt wird. All diese Aktionen werden Österreichs Trafiken ab April in bunte und künstlerische Verkaufs-Ateliers verwandeln.
Kreativ und eindrucksvoll vermittelt dieser Auftritt den individuellen und künstlerischen Charakter von Gauloises und versprüht gleichzeitig die Kernbotschaft der Marke: "Liberté toujours". Ein weiterer Beweis der schöpferischen Stärke und des richtigen Gspürs für Kundenwünsche der etablierten Marke Gauloises.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Greißlerei mit Trafik ist der soziale Treffpunkt im Strandbad. Die Erwachsenen bekommen hier ihr Bier und die Leberkäse-Semmeln, die Kinder ihr Eis.
Meldungen
24.06.2021

In den 1920er Jahren nannte man das Strombad Kritzendorf im Jargon nur „Riviera der Wiener“. Trafikant Ludwig Ehrenstrasser übernahm vor sieben Jahren den Nachbau der alten Trafik und Greißlerei. ...

Klein, aber mein: Als letzte Trafik vor dem Auwald ist Gerhard Krexner eine beliebte „Versorgungsstation“ für Radler und Ausflügler im Sommerhalbjahr. Die nun ganzjährig bewohnbaren Häuser am Donau-Oder-Kanal sorgen für Betrieb während des ganzen Jahres.
Meldungen
24.06.2021

Hart traf das Schicksal Gerhard Krexner aus heiterem Himmel. Seine Trafik in Groß-Enzersdorf bei Wien führt er dennoch mit viel Herz.
 

Die kleine Trafik in der Heinestraße ist das „zweite Berufsleben“ von Emanuel Kustura. Er ist im Grätzl wie in der Branche gleichermaßen angekommen.
Meldungen
24.06.2021

Vor einem Jahr hat Emanuel Kustura seine Trafik nahe dem Praterstern im 2. Wiener Gemeindebezirk übernommen. Die Gegend ist ein sozialer Brennpunkt, doch Kustura hat damit kein Problem.

Die Trafik Wachter: Wenige Fußgänger, dafür eine gute Lage an der Ein- bzw. Ausfallsstraße von Pfaffstätten.  Die Kurzparkzone ist mangels großem Parkplatz aber eine Notwendigkeit und entsprechend selten leer.
Meldungen
24.06.2021

Völlig gegen den Trend hat Bernhard Wachter eine Trafik eröffnet, wo vorher keine war. Wir haben nach den Hintergründen gefragt.

Die gute Lage am Hauptplatz von Spittal an der Drau konnte Anja Berger behalten, ansonsten hat sich alles zum Besseren geändert. Die Modernisierung hat den schönen Altbau ganz nebenbei auch barrierefrei gemacht.
Meldungen
24.06.2021

Als dritte Trafikantengeneration stellte eine Kärntnerin ihr Fachgeschäft auf eine völlig neue Basis.

Werbung