Direkt zum Inhalt

EU-Ziel: Ein weitestgehend rauchfreies Europa bis 2012

14.08.2009

Die EU-Kommission strebt strengere und in allen Mitgliedsstaaten einheitlich geltende Gesetze zum Schutz vor Tabakrauch an. Eine am 30. Juni beschlossene Resolution sieht bis 2012 Maßnahmen im gesamten öffentlichen Raum - einschließlich Gastronomie und Verkehr - vor. Das ist Wasser auf den Mühlen der Nichtraucher-Lobby:

Eingeschlossen sind diesmal auch öffentliche Fahrzeuge wie Firmenwagen, ein Verbot für öffentliche Räumen im Freien wird zum Teil ebenfalls angedacht. Erstmals beinhalte das 18seitige Papier nicht nur grobe Empfehlungen, sondern konkrete Vorschläge für den Inhalt von Gesetzen. Strafen und deren Sanktion werden verlangt, Hinsichtlich der Maßnahmen zur Schaffung rauchfreier Zonen beruft sich die EU, innerhalb der Gesundheitspolitik eigentlich Mitgliedsstaatensache ist, auf eine Festlegung zu Beginn der neunziger Jahre. Damals seien durch Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien bestimmte Einschränkungen des Tabakkonsums am Arbeitsplatz festgelegt worden, die durch eine Rats-Entschließung und schließlich die Empfehlung zur Prävention des Rauchens von 2002 eine Ergänzung erfahren hätten. Darin wurden die Mitgliedstaaten dazu aufgefordert, Schutzmaßnahmen gegen die Exposition gegenüber Tabakrauch an Arbeitsplätzen in geschlossenen Räumen, öffentlichen Bereichen und öffentlichen Verkehrsmitteln zu ergreifen. Lesen Sie dazu mehr in der zeitgerecht vor der Fachmesse "Creativ Herbst Salzburg" erscheinenden August-Ausgabe der Österreichischen Trafikantenzeitung.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Meldungen
20.07.2021

Auch die Kollegen jenseits des Arlbergs schafften es nicht, Restösterreich bei ihren Lottoumsätzen um 5 Prozent oder mehr hinter sich zu lassen.

Gerhard Konlechner hat sichtlich Freude am neuen Geschäft.
Meldungen
01.07.2021

Für einen Wiener Trafikanten haben sich der Mut zum größeren Lokal und zur gezielten Investition rasch bezahlt gemacht.

Die neue Trafik bietet mit 38 Quadratmetern mehr als den dreifachen Platz der Vorgängerin.
Meldungen
01.07.2021

Rundum schießen hochpreisige Wohnungen in den Himmel. Irgendwann war dann für einen malerisch altmodischen Fixpunkt des Grätzls die Zeit abgelaufen. Ein unfreiwilliger Neubeginn war die Folge.

Meldungen
01.07.2021

Peter Bernardi hat seit seinen Anfängen in der Branche einen weiten Weg zurückgelegt, obwohl sich an der Geschäftsadresse nichts geändert hat. Das neu eröffnete Tabakfachgeschäft in Salzburg ...

Vom alten finsteren Geschäft zur freundlich-hellen neuen Trafik waren es nur 10 Tage, die Thomas Reindl und sein Team in einem Container verbracht haben. Die Farben ließ der Trafikant von seinem Personal aussuchen – er hätte ein helles Grün gewählt ...
Meldungen
01.07.2021

Gerade kleine Geschäftslokale können von einem gezielten Umbau auf spürbare Weise profitieren, wie dieses Beispiel eines traditionellen Tabakfachgeschäftes in einem wiener Altbau beweist.

Werbung