Direkt zum Inhalt
Es muss wohl um das Münzgeld gegangen sein - denn von den Tabakprodukten bleibt nicht viel übrig. Wie auch vom Automaten ...

Explosiver Abend in Wien

17.11.2015

An einem einzigen Abend sprengte eine Tätergruppe gleich drei Zigarettenautomaten in Wien. Der Sachschaden ist groß, vier teilgeständige Verdächtige wurden verhaftet.

Was sonst rund um Silvester gefürchtet ist passierte nun schon im November. Mit einem verbotenen Feuerwerkskörper (Anm. d. Red.: vermutlich ein Kanonenschlag) wurde am 15. November gegen 19.30 Uhr ein Zigarettenautomat in der Wiener Laaerbergstraße gesprengt. Ein Zeuge beobachtete zwei Männer beim Aufsammeln von Münzgeld und Zigaretten.
Nur zwei Stunden später knallte es im 22. Bezirk gleich zwei Mal: Die Täter hatten in der Gartenheimstraße sowie der Reclamstraße erneut zugeschlagen. Im Zuge einer raschen Fahndung klickten für vier Personen die Handschellen. Münzgeld, Zigaretten und eine Gesichtsmaske wurden noch im Fahrzeug sichergestellt.  Landespolizeidirektion Wien, mh

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Derartig „hübsche“ Einheitspackungen wandern seit Monatsbeginn auch in Holland über den  Verkaufstresen.
Meldungen
12.10.2020

Seit 1. Oktober zählen die Niederlande zu jenen EU-Ländern, welche die Einheitspackungen für Zigaretten verpflichtend einführen.

Chemische Untersuchungsämter in Deutschland nahmen zahlreiche Hanfliquids genau unter die Lupe.
Meldungen
12.10.2020

Nach den US-Todesfällen unter Dampfern testete das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) Liquids auf dem deutschen Markt auf die in den USA gefundenen gefährlichen Substanzen.

Natürliches Hanföl – gar in Bio-Qualität – ist pfui, die gleiche, synthetisch hergestellte Substanz für die EU aber in Ordnung? Das verstehe, wer will ...
Meldungen
12.10.2020

Von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet scheint die Bürokratie in Brüssel sämtliche natürlichen Cannabinoid-Produkte abwürgen zu wollen.

Monopolchef Hannes Hofer mit dem druckfrischen Tätigkeitsbericht der MVG für das Jahr 2019, der diesmal in völlig veränderter Machart veröffentlicht wurde.
Meldungen
12.10.2020

... meint MVG-Chef Hannes Hofer im Gespräch mit der Trafikantenzeitung.

65 Prozent unserer Umfrageteilnehmer bemerken deutliche Änderungen im Kaufverhalten ihrer Kunden.
Meldungen
12.10.2020

Diesmal wollten wir wissen, ob und wie sich Zukunfts- und Jobängste auf den Verkauf in der Trafik auswirken. Das Resultat: Bei vielen Kunden sitzt das "Spielgeld" nicht mehr so locker.

Werbung