Direkt zum Inhalt
Der Herr Wirtschaftsminister vertritt die Gastronomen nicht sondern bedroht mit seinen Plänen zahlreiche Existenzen. Fast alle genannten Anzeigen stammen von Profiquerulant und Nichtrauchersheriff Dietmar Erlacher.

Falsches Zahlenspiel als Begründung für Rauchverbot

20.02.2015

Wirtschafts(!!)-Minister Reinhold Mitterlehner nennt die Zahl der Anzeigen gegen Wirte als Grund für die Einführung eines totalen Rauchverbots. Ein falsches Spiel, wie die Wirtschaftskammer meint.

"In Wahrheit sind es sogar 19.700 Anzeigen, die in den vergangenen vier Jahren erstattet wurden." kommentiert der Obmann des Fachverbandes Gastronomie, Helmut Hinterleitner. "Allerdings stammen mehr als 90 Prozent von einem kleinen radikalen Personenkreis, den selbst ernannten Nichtrauchersheriffs. Deren Anführer Dietmar Erlacher hat nach eigenen Angaben alleine in Wien 7.000 Lokale angezeigt. Und rund die Hälfte der Verfahren wurde eingestellt."

Teilweise wurden sogar reine Nichtraucherlokale angezeigt: Weil den selbsternannten "Ordnungshütern" die Aufkleber zu klein, schlecht angebracht oder in der Farbe falsch erschienen ...
Da ist man doch gleich doppelt motiviert, die parlamentarische Bürgerinitiative http://www.trafikantenzeitung.at/gemeinsam-fuer-entscheidungsfreiheit-13...
nach Kräften zu unterstützen.

Quelle: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20150219_OTS0115/zahlenspielereie...

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Produkte
20.02.2018

Seit 22. Jänner dieses Jahres ist eine Neuheit auf unserem Markt: der Winston Volumentabak in den Sorten Classic und Blue.

Der staatliche britische Gesundheitsdienst will die E-Zigarette als Alternative zum Rauchen fördern.
Meldungen
20.02.2018

Einmal mehr beweist eine Studie die minimalen Risiken von E-Zigaretten – diese werden in der öffentlichen Meinung überbewertet.

Bis Mai 2018 sollen gute Rahmenverträge mit Kaffeeanbietern für die Trafikanten abgeschlossen und das Heissgetränk freigegeben sein.
Meldungen
20.02.2018

Das Thema geistert schon länger durch die Branche. Nun haben MVG und WKO die Marschrichtung für die baldige Umsetzung im Detail dargelegt.

"Derzeit werden zahlreichen Produkte frei verkauft, die per Definition in die Trafiken gehören."
Meldungen
20.02.2018

Bundesgremialobmann Josef Prirschl  mit einem Ausblick auf die wichtigsten Themen 2018. 

Meldungen
20.02.2018

E-Zigaretten gibt es schon länger, Lutschsäckchen seit Kurzem. Doch welche Rolle spielen diese Produktgruppen?

Werbung