Direkt zum Inhalt
Hässlich und abschreckend sind die Packungen schon - nun soll das letzte Element, der Name, teils verboten werden.

Frankreich: Markennamen im Visier der Politik

21.02.2017

Die französische Gesundheitsministerin Marisol Touraine setzt ihren Feldzug gegen Raucher, Tabakwirtschaft und französische Trafikanten weiter fort.
 

Frankreich hat bereits die Einheitspackung mit Schockbildern nach australischem Vorbild, England und Irland werden bald folgen. Nun hat die französische Gesundheitsministerin die Markennamen aufs Korn genommen: Jeder Begriff, der beim Lesen das Gefühl vermitteln könnte, Rauchen sei schick, mache schlank oder sei sonst in irgendwelcher Hinsicht nicht negativ, soll verboten werden. Namen wie „Vogue“, „Allure“, „Fine“ und „Corset“, aber auch Begriffe wie „slim“, „biodegradable“ (biologisch abbaubar) und sogar Aromenbeschreibungen wie „Café Crème“ stehen auf der Abschussliste der Sozialistin.
In der ebenfalls französischsprachigen kanadischen Provinz Quebec forderten rund 200 Anti-Tabak-Organisationen ihr Gesundheitsministerium dazu auf, diesem Beispiel zu folgen. 

Autor/in:
Matthias Hauptmann
Werbung

Weiterführende Themen

Der Versuch, seine Markenrechte zu retten, kam PMI teuer zu stehen. Einmal mehr wird die "Sonderbehandlung" der Tabakindustrie auch an diesem Beispiel deutlich.
Meldungen
28.07.2017

Nach der Niederlage vor dem australischen High Court verlor der Tabakgigant auch das schiedgerichtliche Verfahren gegen Plain Packaging.

Selbst wenn nur jeder vierte Container aus Manila ankäme wäre es ein tolles Geschäft. In Wahrheit wird aber nur jede 10. Schmuggelsendung aufgegriffen.
Meldungen
20.10.2016

Plain Packaging reicht nicht: Australien erhöht in den kommenden vier Jahren die Tabaksteuer jährlich um 12,5 Prozent - Rauchen wird Down Under zum Luxus. Und den Schwarzmarkt freut´s.

So sehen die australischen Plain Packs aus. Die Scheußlichkeiten der Iren, Briten und Franzosen kommen erst.
Meldungen
19.10.2016

Da waren es schon drei: Nach Großbritannien und Frankreich bekommt nun auch die Republik Irland die Einheits-Zigarettenpackung nach australischem Vorbild.

Statt für die Trafikanten hilfreiche Hinweise und Tipps zu liefern, skandalisiert das Blatt lieber zwei unvollständig dargestellte Sachverhalte, welche von den Schreibern offensichtlich auch noch fehlinterpretiert werden.
Meldungen
20.09.2016

Die blaue Postille „pro trafikant“ sorgt derzeit für Verunsicherung unter vielen Wiener Trafikanten. Deshalb gleich einmal vorweg: Nein, Stopfmaschinen und Zigarettenautomaten werden NICHT ...

Tipp3-Geschäftsführer Mag. Philip Newald und Certbett-Boss Robert Grabovszki ziehen aus Buchmachersicht eine durchaus zufriedene Bilanz der Euro 2016.
Meldungen
19.08.2016

Nach der Qualifikation für Frankreich folgte die Enttäuschung über das frühe Ausscheiden des Nationalteams. Tipp3-Chef Mag. Philip Newald und Certbet-Chef Robert Grabovszki sprechen über das ...

Werbung