Direkt zum Inhalt
Der Cigarrenraucher soll durch seine Konsumgewohnheiten schon einen Mieter vertrieben haben ...

Gerichtliches Rauchverbot für Cigarrenraucher

02.11.2015

Hysterie treibt seltsame Blüten: Ein Gerichtsentscheid verbietet einem Mieter das Cigarrenrauchen in den eigenen vier Wänden.

Mittlerweile hat sich bereits die zweite Instanz mit dem Fall befasst: Ein Mieter eines Innenstadt-Hauses in Wien war gegen seinen Nachbar in der Wohnung schräg unter ihm vorgegangen. Dieser - Journalist und Schriftsteller von Beruf - hatte sich gerne nach getaner Arbeit bei offenem Fenster oder auf der Loggia eine nächtliche Cigarre gegönnt. Der Kläger argumentierte, dass er deshalb Fenster und Loggia geschlossen halten müsse und klagte beim Bezirksgericht auf Unterlassung.

Zweite Instanz
Nun hat auch das Landesgericht Wien im Sinne des Klägers entschieden und dabei auch gleich "Rauchzeiten" festgelegt, da der Rauchkonsum des Beklagten den Immissionsschutz des Nachbarn verletze, das ortsübliche Maß überschreite und die Nutzung der Wohnung wesentlich beeinträchtige.  Zwischen 22 Uhr und 6 Uhr Früh dürfe der Aficionado deshalb nicht bei offenem Fenster, auf Balkon oder Loggia rauchen. Der Cigarrenkonsum untertags - laut Erstgericht ein bis zwei Cigarren täglich - sei dem Kläger jedoch zumutbar.
Dessen Anwältin, Elisabeth Stichmann, warnt postwendend davor, "zu glauben, dass von 6 Uhr Früh bis 22 Uhr hemmungslos geraucht werden dürfe." Was aber passiert, wenn der eine um 8 Uhr auf dem Balkon frühstücken, der andere aber auf der Loggia zur gleichen Zeit rauchen möchte?
Das Urteil betrifft ausschließlich Cigarrenraucher und ist nicht rechtskräftig. mh, Die Presse

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Entscheidung des VwGh, dass Trafiken als Konzessionen ausgeschrieben werden müssen, hat großes Sprengpotenzial und schafft eine Menge Unsicherheiten. Die Trafikvergabe der MVG muss nun so organisiert werden, dass sie laut Tabakmonopolgesetz, aber unter Respektierung des Bundesvergabegesetzes für Konzessionen erfolgt.
Meldungen
20.09.2021

Mit dem Erkenntnis des Verwaltungsgerichtshofes wird sich in der Ausschreibung und Vergabe von Trafiken vieles ändern müssen. Wir fassen das komplexe Thema zusammen.

Für den Großteil der Befragten hat das Vergabemoratorium keine Auswirkungen.
Meldungen
20.09.2021

Angesichts des Vergabestillstands von Tabakfachgeschäften wollten wir diesmal wissen, wie viele Kollegen davon direkt betroffen sind.

Eine Videoüberwachung mit richtig platzierten Kameras liefert Bilder von Räubern, Automaten-Vandalen, Trickbetrügern aber auch diebischen Angestellten für die Beweissicherung.
Meldungen
17.09.2021

Welche Sicherheitssysteme sind Mindeststandard und was ist optional?  Was kostet eine zeitgemäße Anlage? Die folgende Übersicht basiert auf einem Interview mit Tom Urbanek von Taurus ...

v. l. n. r. Mag. Niklas Salm-Reifferscheidt (Vizekommandant, Malteser), Mag. Manuel Weinberger (Generalsekretär, Malteser), Linas Libikas (General Manager, JTI Austria), RA (D) Ralf-Wolfgang Lothert, MBA (Mitglied der Geschäftsleitung & Head of Corporate Affairs & Communication, JTI Austria), Mag. Richard Wittek-Saltzberg (Kommandant, Malteser)
Meldungen
17.09.2021

Im Rahmen einer feierlichen Übergabe im St. Johanns Club am 16. September 2021 verlieh der Malteser Hospitaldienst Austria (MHDA) die Verdienstmedaille in Gold für das jahrelange Engagement von ...

Meldungen
03.09.2021

von 6. bis 24. September gibt es beim Schaufensterwettbewerb 2021 der MVG zahlreiche attraktive Preise zu gewinnen. Wir fassen die wichtigsten Infos und Tipps für eine erfolgreiche Teilnahme ...

Werbung