Direkt zum Inhalt

Gletscherprise Glaskunstpreis 2012

16.05.2012

Zum mittlerweile zehnten Mal seit 1998 ruft der bayrische Schnupftabak-Marktführer Pöschl Tabak die Glaskünstler zur Schaffung besonderer Objekte auf.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, die Werke müssen jedoch nach eigenen Entwürfen selbst handgefertigt werden und eine Verwendung als Schnupftabak-Fläschchen erlauben.

Je Teilnehmer können bis 30. Juni 2012 maximal drei Exemplare zum Wettbewerb eingereicht werden. Die zwölf Preisträger werden von einer Fachjury am 7. Dezember 2012 in Landshut geehrt, dazu werden die Siegerobjekte im Gletscherprise Glaskunstkalender 2013 abgebildet und zusätzlich mit 250 Euro prämiert.

Mehr Infos gibt es auf http://www.poeschl-tobacco.com/id-10-gletscherprise-glaskunstpreis-2012.html

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Produkte
20.02.2018

Seit 22. Jänner dieses Jahres ist eine Neuheit auf unserem Markt: der Winston Volumentabak in den Sorten Classic und Blue.

Der staatliche britische Gesundheitsdienst will die E-Zigarette als Alternative zum Rauchen fördern.
Meldungen
20.02.2018

Einmal mehr beweist eine Studie die minimalen Risiken von E-Zigaretten – diese werden in der öffentlichen Meinung überbewertet.

Bis Mai 2018 sollen gute Rahmenverträge mit Kaffeeanbietern für die Trafikanten abgeschlossen und das Heissgetränk freigegeben sein.
Meldungen
20.02.2018

Das Thema geistert schon länger durch die Branche. Nun haben MVG und WKO die Marschrichtung für die baldige Umsetzung im Detail dargelegt.

"Derzeit werden zahlreichen Produkte frei verkauft, die per Definition in die Trafiken gehören."
Meldungen
20.02.2018

Bundesgremialobmann Josef Prirschl  mit einem Ausblick auf die wichtigsten Themen 2018. 

Meldungen
20.02.2018

E-Zigaretten gibt es schon länger, Lutschsäckchen seit Kurzem. Doch welche Rolle spielen diese Produktgruppen?

Werbung