Direkt zum Inhalt

Haben Sie den Fixkostenzuschuss beantragt?

15.02.2021

In unserer jüngsten Umfrage haben wir uns erkundigt, wer den Fixkostenzuschuss II beantragt und bekommen hat. Und wer um Hilfe aus dem Solifonds ansuchen möchte.

Von den 345 Umfrageteilnehmern haben 318 oder 92 Prozent keinen Fixkostenzuschuss für ihr Geschäft beantragt – in den meisten Fällen, weil das Geschäft nicht so schlecht gelaufen ist. Wenn man den Kommentaren glauben mag, war einigen auch das Prozedere für die Antragsstellung zu kompliziert. Bei den verbleibenden acht Prozent waren drei von vier Anträgen erfolgreich; zwei Prozent der Befragten gaben an, zwar einen Antrag gestellt, aber nichts bekommen zu haben.

Von jenen, die keinen Fixkostenzuschuss beantragt oder erhalten haben, möchten knapp zehn Prozent um Überbrückungshilfe aus dem Solidaritätsfonds ansuchen. Welche Voraussetzungen dafür gegeben sein müssen, ist dem mit Berechnungsbeispielen versehenen Erklärungstext der Wirtschaftskammer nachzulesen. So muss beispielsweise der vorjährige Tabakumsatz unter dem Bundesdurchschnitt von 1,066 Mio. Euro gelegen haben.

Auch ein paar grantige Kommentare gab es. Deren Grundtenor war „Jetzt kriegen wir das, was wir zuvor zwangsweise an die MVG bezahlen mussten, scheibchenweise retour“. Das ist schon richtig – allerdings steckte sich bisher der Finanzminister die Überschüsse der MVG ein. Nun kommen sie zumindest wieder den Trafikanten zugute!

 

Die vollständige Umfrage können Sie ab 19. Februar in der druckfrischen Printausgabe der Trafikantenzeitung nachlesen.

Werbung

Weiterführende Themen

Meldungen
15.02.2021

Die WKO versucht, Licht in den Dschungel der Förderinstrumente zu bringen, und liefert praxisnahe Rechenbeispiele.

Die Kosten durch Umsatzverluste in den Lockdowns steigen - dabei gelten die genannten Zahlen "nur" für den Handel. Von Gastonomie, Hotellerie, Tourismuswirtschaft, Dienstleistern, Handwerkern, Bauwirtschaft etc. liegen noch keine Zahlen vor.
Meldungen
05.01.2021

Die drei Lockdowns werden den offline-Einzelhandel bis zu 8,5 Mrd. Euro an Umsatzverlusten kosten. Zudem ändert sich das Einkaufsverhalten der Menschen.

Meldungen
07.12.2020

Wo die Gewinner und Verlierer dieses Covid-Jahres sitzen, war klar. Unsere Umfrage zeigt nun die Größenordnungen.

Für mehr als die Hälfte der Umfrageteilnehmer sind Nikotinlutschsäckchen DAS Boomprodukt des Jahres.
Meldungen
09.11.2020

Wir wollten diesmal wissen, welche Produkte mit Nikotin im Laufe dieses Jahres am stärksten zugelegt haben.

Monopolchef Hannes Hofer mit dem druckfrischen Tätigkeitsbericht der MVG für das Jahr 2019, der diesmal in völlig veränderter Machart veröffentlicht wurde.
Meldungen
12.10.2020

... meint MVG-Chef Hannes Hofer im Gespräch mit der Trafikantenzeitung.

Werbung