Direkt zum Inhalt

Hannes Hofer als MVG-Chef wiederbestellt

15.06.2018

Mit der erneuten Bestellung von Hannes Hofer als Chef des österreichischen Tabakmonopols ist die Kontinuität in unruhigen Zeiten für weitere drei Jahre sichergestellt.

„Die Trafikanten stehen im Zentrum der Auseinandersetzung zwischen Gesundheitspolitik und Rauchkultur und verkaufen legale Genussmittel. Sie sind ein wichtiger Nahversorger und emotionales Bindeglied unserer Gesellschaft!“, meint Mag. Hannes Hofer. „Ich freue mich sehr über das Vertrauen des Bundesministers für Finanzen und bin sehr stolz, mit den Trafikantinnen und Trafikanten, ihren Berufsvertretern, den Behindertenorganisationen und vielen anderen Stakeholdern weiterhin eng zusammenarbeiten zu dürfen.“, so Hofer weiter.

Für die Branche bedeutet das vor allem eines: Statt eines/einer neuen Monopolchefs/chefin, der/die sich erst einmal einarbeiten und die wichtigsten Player der Branche einmal kennenlernen müsste, bleibt eine bekannte Größe an der Spitze der MVG. So können alle Beteiligten im Sinne der Trafikanten weiter arbeiten. Und Kontinuität kann in Zeiten wie diesen nicht verkehrt sein.

Werbung

Weiterführende Themen

Neben Gesichtsmasken (auch aus Stoff) dürfen nun Desinfektionsmittel mit bis zu 250 ml (bisher 150 ml) verkauft werden.
Meldungen
22.04.2020

Die Monopolverwaltung hat die situationsbedingten Nebenartikel in der Corona-Krise angepasst.

MVG-Chef Hannes Hofer und der Großteils der Mitarbeiter schupfen den Laden derzeit hauptsächlich aus dem home-office.
Meldungen
14.04.2020

Wir haben bei MVG-Geschäftsführer ­Hannes Hofer nachgefragt, wie es in der Krise bei den Trafiken aussieht.

Tabakmonopol-Chef Hannes Hofer wechselt derzeit zwischen MVG-Büro und home-office.
Meldungen
23.03.2020

Die Trafikantenzeitung hat bei MVG-Geschäftsführer Hannes Hofer nachgefragt, wie es den Trafikanten mit den neuen Regelungen zur COVID19-Situation geht, wie die Kundenfrequenz beurteilt wird und ...

Die Parlamentarier haben die Erhöhung der Tabaksteuer und damit auch die höheren Zigarettenpreise kurzfristig in den Oktober dieses Jahres verschoben.
Meldungen
20.03.2020

Das österreichische Parlament hat das aktuelle Tabaksteuermodell vom 1. April auf den 1. Oktober 2020 verschoben. Die bereits verkündeten Preiserhöhungen für Zigaretten und andere Tabakprodukte ...

Meldungen
03.03.2020

Am 3. März luden MVG und Bundesgremium zur Jahresrückschau – mit speziellem Fokus auf die Auswirkungen des Gastro-Rauchverbots.

Werbung