Direkt zum Inhalt

Helmut Schmidt: Mentholzigaretten bis zum 100er

13.07.2013

Der als leidenschaftlicher Raucher bekannte Ex-Bundeskanzler der BRD geht auf Nummer sicher: Der 94jährige kam einem etwaigen Mentholverbot zuvor und bunkerte seine Lieblingsmarke in einem Maßstab, der selbst einer gut sortierten Trafik alle Ehre machen würde.

Zwar hat die Tabakprodukterichtlinie das EU-Parlament noch nicht passiert und selbst danach wird es bis zur Umsetzung in die Praxis hoffentlich noch dauern. Der Altkanzler aber - bekannt dafür, selbst im heutigen Fernsehen mit seinen Nichtraucherstudios auf das Rauchen zu bestehen - will offenbar nichts dem Zufall überlassen.

Der geistig immer noch sehr rege Herr legte sich einen Vorrat von stattlichen 200 Stangen seiner favorisierten Mentholzigaretten an. Bei einem Päckchen täglich reicht dieser Bestand für fünfeinhalb Jahre, womit Schmidt sicherstellt, dass ihm seine geliebten Glimmstengel bis zum 100. Geburtstag nicht ausgehen werden. Schon fragen erste Kommentatoren "Und danach?" Auf diese Frage reagiert Helmut Schmidt nicht. Er lächelt, schweigt - und raucht ...
(mh)

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Bei derart weitreichenden Ideen könnte Ungarn - wieder einmal - das Symbol seiner Landesflagge austauschen ...
Meldungen
22.10.2018

Wenn diese Idee umgesetzt werden sollte können Trafikanten aus dem Burgenland und der Steiermark die Korken knallen lassen.

Die Fahne verkündet nach außen, dass hier Kaffee zu haben ist ...
Meldungen
17.10.2018

Lassen Sie es Ihre Kunden wissen, sobald Kaffee bei Ihnen verfügbar ist!

Produkte
16.10.2018

Bereits 1924 in Kolumbien gegründet, ist die Marke Pielroja zurecht stolz auf ihre lange Firmengeschichte.

Die Kraken-Cigarren kommen selbstverständlich mit deutschsprachigen Warnhinweisen zu uns ...
Produkte
15.10.2018

Der „unge­heuerliche“ Name verspricht, was die Formate halten.

Werbung