Direkt zum Inhalt

Helmut Schmidt: Mentholzigaretten bis zum 100er

13.07.2013

Der als leidenschaftlicher Raucher bekannte Ex-Bundeskanzler der BRD geht auf Nummer sicher: Der 94jährige kam einem etwaigen Mentholverbot zuvor und bunkerte seine Lieblingsmarke in einem Maßstab, der selbst einer gut sortierten Trafik alle Ehre machen würde.

Zwar hat die Tabakprodukterichtlinie das EU-Parlament noch nicht passiert und selbst danach wird es bis zur Umsetzung in die Praxis hoffentlich noch dauern. Der Altkanzler aber - bekannt dafür, selbst im heutigen Fernsehen mit seinen Nichtraucherstudios auf das Rauchen zu bestehen - will offenbar nichts dem Zufall überlassen.

Der geistig immer noch sehr rege Herr legte sich einen Vorrat von stattlichen 200 Stangen seiner favorisierten Mentholzigaretten an. Bei einem Päckchen täglich reicht dieser Bestand für fünfeinhalb Jahre, womit Schmidt sicherstellt, dass ihm seine geliebten Glimmstengel bis zum 100. Geburtstag nicht ausgehen werden. Schon fragen erste Kommentatoren "Und danach?" Auf diese Frage reagiert Helmut Schmidt nicht. Er lächelt, schweigt - und raucht ...
(mh)

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Möglichkeit, am entsprechend ausgerüsteten Zigarettenautomaten auch außerhalb von Trafik-Öffnungszeiten mitzuspielen, wurde gerne und zahlreich genutzt.
Meldungen
13.01.2021

Der Sechsfachjackpot am Jahresende 2020 sowie die hohe Gewinnsumme beflügelten die Umsätze an jenen Zigarettenautomaten, die bereits mit der Lottofunktion ausgerüstet waren.

Meldungen
07.01.2021

Aufgrund von WKO-internen Umstrukturierungen kommt es zu einem Geschäftsführerwechsel innerhalb der Bundesgremialgruppe II. Herr Sinan Ibili, MSc übernimmt ab dem 1. Jänner 2021 die Agenden der ...

Die Kosten durch Umsatzverluste in den Lockdowns steigen - dabei gelten die genannten Zahlen "nur" für den Handel. Von Gastonomie, Hotellerie, Tourismuswirtschaft, Dienstleistern, Handwerkern, Bauwirtschaft etc. liegen noch keine Zahlen vor.
Meldungen
05.01.2021

Die drei Lockdowns werden den offline-Einzelhandel bis zu 8,5 Mrd. Euro an Umsatzverlusten kosten. Zudem ändert sich das Einkaufsverhalten der Menschen.

Aus den sichergestellten 2,4 Tonnen Tabak hätten rund 3 Mio. Zigaretten/15.000 Stangen hergestellt werden können.
Meldungen
05.01.2021

In einer Gemeinschaftsaktion der Zollbehörden mehrerer Länder wurde eine Schwarzmarkt-Fabrik in Bruck an der Leitha ausgehoben.

Meldungen
30.12.2020

2020 brachte gleich drei Sechsfach-Jackpots und zahlreiche andere Highlights.

Werbung