Direkt zum Inhalt

Information und Entertainment

13.10.2015

Der Mutterkonzern von B&H, Camel, Memphis & Co ist mit ebenso nützlichen wie unterhaltsamen Abendveranstaltungen auf Österreich-Tournee.

Nach Buffet und Smalltalk eröffnet Katarina Hamdi die Veranstaltung
Boris Grundl liefert Anstöße zum Nachdenken statt billiger Patentrezepte.

Im heurigen ersten Jahr dieser Tour ist man mit zwei Vortragenden an jeweils 20 Locations quer durch Österreich unterwegs. Nicht nur in Landeshauptstädten, sondern gleichmäßig durchs Land verteilt sind zu jedem Event rund 60 Trafikanten eingeladen, einen ebenso genüsslichen wie informativen Abend zu verbringen. Angesichts einer hohen Zahl von „Wiederholungstätern“, die mit Ehepartner und/oder Personal auch die zweite Veranstaltung besucht haben, scheint das Konzept gut anzukommen. Kein Wunder: Die Locations werden mit Bedacht gewählt, das Essen ist gut, die kombinierte Wein-mit-Zigaretten-Verkostung öffnet neue Blickwinkel und die Referenten zeigen Potenziale auf, die sich auch im stressigen Tagesgeschäft realisieren lassen.

Anleitung statt Patentrezept

Bei Ex-Skirennläufer und Millionenshow-Moderator Armin Assinger dreht sich alles um Motivation, das Verschieben eigener Leistungsgrenzen und um „Zweifelmanagement“. Der Unternehmensberater Boris Grundl stellt den Umgang mit Veränderungen in den Mittelpunkt. In beiden Fällen wohltuend, versuchen die Referenten nicht, dem Publikum sein eigenes Geschäft zu erklären. Sie gehen weiter: Jeder Mensch hätte das Potenzial, sich in eine gewünschte Richtung zu entwickeln und erfolgreicher zu werden. Was dem im Wege steht ist oft der Einzelne selbst – weil er nicht an seinen Erfolg glaubt, sich an Nebenschauplätzen verzettelt und einfach weitermacht wie bisher.
Die Mischung aus entspannter abendlicher Stimmung und „Nahrung für Körper und Geist“ kommt so gut an, dass JTI auch 2016 das bewährte Konzept fortführen möchte. Themen und Vortragende werden derzeit erarbeitet, der „Tourneeplan“ wird an dieser Stelle veröffentlicht. 

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Möglichkeit, am entsprechend ausgerüsteten Zigarettenautomaten auch außerhalb von Trafik-Öffnungszeiten mitzuspielen, wurde gerne und zahlreich genutzt.
Meldungen
13.01.2021

Der Sechsfachjackpot am Jahresende 2020 sowie die hohe Gewinnsumme beflügelten die Umsätze an jenen Zigarettenautomaten, die bereits mit der Lottofunktion ausgerüstet waren.

Meldungen
07.01.2021

Aufgrund von WKO-internen Umstrukturierungen kommt es zu einem Geschäftsführerwechsel innerhalb der Bundesgremialgruppe II. Herr Sinan Ibili, MSc übernimmt ab dem 1. Jänner 2021 die Agenden der ...

Die Kosten durch Umsatzverluste in den Lockdowns steigen - dabei gelten die genannten Zahlen "nur" für den Handel. Von Gastonomie, Hotellerie, Tourismuswirtschaft, Dienstleistern, Handwerkern, Bauwirtschaft etc. liegen noch keine Zahlen vor.
Meldungen
05.01.2021

Die drei Lockdowns werden den offline-Einzelhandel bis zu 8,5 Mrd. Euro an Umsatzverlusten kosten. Zudem ändert sich das Einkaufsverhalten der Menschen.

Aus den sichergestellten 2,4 Tonnen Tabak hätten rund 3 Mio. Zigaretten/15.000 Stangen hergestellt werden können.
Meldungen
05.01.2021

In einer Gemeinschaftsaktion der Zollbehörden mehrerer Länder wurde eine Schwarzmarkt-Fabrik in Bruck an der Leitha ausgehoben.

Meldungen
30.12.2020

2020 brachte gleich drei Sechsfach-Jackpots und zahlreiche andere Highlights.

Werbung