Direkt zum Inhalt
Auf Land- und Seewegen, welche weitgehend mit den Flüchtlingsrouten übereinstimmen, wird Italien regelrecht mit Schmuggelzigaretten geflutet.

Italien: Zigarettenschmuggel wächst rasant

23.10.2015

Illegal verkaufte Zigaretten verursachen einen Steuerschaden von rund 1 Mrd. Euro.

Alleine für das erste Halbjahr 2015 gehen die Behörden von einem Anwachsen des Schmuggels um 16 Prozent aus. Die Ware - großteils aus Nordafrika und Südostasien - erreicht das Land auf dem Seeweg oder über die Landroute von der Türkei über Griechenland. 

Tabakjobs in Gefahr
Dies hat längst Größenordnungen erreicht, welche die Jobs im wichtigsten europäischen Anbauland für Tabak gefährdet: In Italien leben 50.000 Menschen direkt und weitere 200.000 indirekt vom Tabakanbau. Sinkt nun die Menge legal verkaufter Zigaretten, so nehmen die heimischen Hersteller den Bauern auch weniger Rohtabak ab und geschätzte 7.000 Arbeitsplätze sind dadurch gefährdet.
Die Regierung Renzi will nun härter gegensteuern: Die Polizei soll verstärkt im Kampf gegen den Schmuggel unterstützt werden, gleichzeitig wird die Anzahl der illegalen Zigaretten, die ein Konsument straffrei besitzen darf, gesenkt. Und die Strafen werden erhöht.   DTZ, mh

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Camel Dark Blue gibt es ab November als KingSize oder 100s.
Produkte
12.10.2020

Die neue Camel Dark Blue passt in der Stärke genau zwischen die kräftige Yellow und die mildere Blue.

Derartig „hübsche“ Einheitspackungen wandern seit Monatsbeginn auch in Holland über den  Verkaufstresen.
Meldungen
12.10.2020

Seit 1. Oktober zählen die Niederlande zu jenen EU-Ländern, welche die Einheitspackungen für Zigaretten verpflichtend einführen.

Chemische Untersuchungsämter in Deutschland nahmen zahlreiche Hanfliquids genau unter die Lupe.
Meldungen
12.10.2020

Nach den US-Todesfällen unter Dampfern testete das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) Liquids auf dem deutschen Markt auf die in den USA gefundenen gefährlichen Substanzen.

Natürliches Hanföl – gar in Bio-Qualität – ist pfui, die gleiche, synthetisch hergestellte Substanz für die EU aber in Ordnung? Das verstehe, wer will ...
Meldungen
12.10.2020

Von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet scheint die Bürokratie in Brüssel sämtliche natürlichen Cannabinoid-Produkte abwürgen zu wollen.

Monopolchef Hannes Hofer mit dem druckfrischen Tätigkeitsbericht der MVG für das Jahr 2019, der diesmal in völlig veränderter Machart veröffentlicht wurde.
Meldungen
12.10.2020

... meint MVG-Chef Hannes Hofer im Gespräch mit der Trafikantenzeitung.

Werbung