Direkt zum Inhalt

Japan will Staatsanteile an JTI verkaufen

13.03.2013

Im Land der aufgehenden Sonne wird zwei Jahre nach Beben, Tsunami und Fukushima-Katastrophe offenbar nach Geld für den schleppend laufenden Wiederaufbau gesucht. Ein Verkauf von Staatsanteilen am weltweit drittgrößten Zigarettenhersteller soll die klammen Kassen füllen. (handelsblatt.com, mh)

Mit dem Kauf von Gallaher wurde JTI auch zum Eigentümer von Austria Tabak. Bald steht ein Drittel des Aktienpakets des japanischen Staats zum Verkauf

Der Mutterkonzern von Camel, Winston & Co hält auf dem Heimatmarkt einen sagenhaften Zweidrittelanteil, weltweit liegt man hinter Philip Morris und British American Tobacco auf Rang drei. 1985 war das Unternehmen privatisiert worden, bis heute hat der japanische Staat seine Beteiligung laufend reduziert, hält jedoch als Noch-Mehrheitseigentümer aktuell 50 Prozent der Anteile. Nach Plänen der Inselregierung soll der Staatsanteil jedoch auf 33,3 Prozent reduziert werden – 16,7 Prozent an JTI oder 333 Millionen Aktien stehen also demnächst zum Verkauf, wie das Finanzministerium in Tokio vermeldet.

 

Der Zeitpunkt des Verkaufs wäre derzeit sehr günstig für den Verkäufer: Nach dem historischen Tiefststand im Rahmen der Börsen- und Finanzkrise von unter 10 Euro im Jahr 2009 klettert der Wert der in Frankfurt notierten Aktie seit 2011 wieder kontinuierlich und lag zwischenzeitlich schon bei 26,69 Euro. Zum Börsenkurs des 13. März 2013 (25,24 Euro) hätten die zur Disposition stehenden Anteile einen Wert von 8,4 Milliarden Euro. Man darf also auf Käufer wie Verkaufspreis pro Aktie gespannt sein.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Entscheidung des VwGh, dass Trafiken als Konzessionen ausgeschrieben werden müssen, hat großes Sprengpotenzial und schafft eine Menge Unsicherheiten. Die Trafikvergabe der MVG muss nun so organisiert werden, dass sie laut Tabakmonopolgesetz, aber unter Respektierung des Bundesvergabegesetzes für Konzessionen erfolgt.
Meldungen
20.09.2021

Mit dem Erkenntnis des Verwaltungsgerichtshofes wird sich in der Ausschreibung und Vergabe von Trafiken vieles ändern müssen. Wir fassen das komplexe Thema zusammen.

Für den Großteil der Befragten hat das Vergabemoratorium keine Auswirkungen.
Meldungen
20.09.2021

Angesichts des Vergabestillstands von Tabakfachgeschäften wollten wir diesmal wissen, wie viele Kollegen davon direkt betroffen sind.

Eine Videoüberwachung mit richtig platzierten Kameras liefert Bilder von Räubern, Automaten-Vandalen, Trickbetrügern aber auch diebischen Angestellten für die Beweissicherung.
Meldungen
17.09.2021

Welche Sicherheitssysteme sind Mindeststandard und was ist optional?  Was kostet eine zeitgemäße Anlage? Die folgende Übersicht basiert auf einem Interview mit Tom Urbanek von Taurus ...

v. l. n. r. Mag. Niklas Salm-Reifferscheidt (Vizekommandant, Malteser), Mag. Manuel Weinberger (Generalsekretär, Malteser), Linas Libikas (General Manager, JTI Austria), RA (D) Ralf-Wolfgang Lothert, MBA (Mitglied der Geschäftsleitung & Head of Corporate Affairs & Communication, JTI Austria), Mag. Richard Wittek-Saltzberg (Kommandant, Malteser)
Meldungen
17.09.2021

Im Rahmen einer feierlichen Übergabe im St. Johanns Club am 16. September 2021 verlieh der Malteser Hospitaldienst Austria (MHDA) die Verdienstmedaille in Gold für das jahrelange Engagement von ...

Meldungen
03.09.2021

von 6. bis 24. September gibt es beim Schaufensterwettbewerb 2021 der MVG zahlreiche attraktive Preise zu gewinnen. Wir fassen die wichtigsten Infos und Tipps für eine erfolgreiche Teilnahme ...

Werbung