Direkt zum Inhalt
Adrian Seligmann, Chief Commercial Officer des Top Employers Institute bei der Preisvergabe an Christian Tobias, HR-Direktor bei JTI Austria.

JTI Austria und BAT Austria als Top Employer 2018

27.02.2018

Die Tabakbranche ist weit besser als ihr Ruf bei Außenstehenden - und die Jobs begehrt. Kein Wunder also, dass die Plätze 1 und 2 der besten Dienstgeber an JTI Austria und BAT Austria gingen.

Anke Klus, HR Business Partnerin von BAT Austria, gratuliert GF Roland Rausch und seinem Team

Als Top Employer (= Spitzendienstgeber) zeichnet das unabhängige Top Employers Institute alljährlich Unternehmen aus, die sich durch zukunftsorientiertes Denken im Bereich Human Resources, Investitionen in die Entwicklung der eigenen Mitarbeiter und kontinuierliche Arbeit an der Optimierung des Arbeitsumfeldes auszeichnen. Als wesentlicher Bestandteil des Top Employers Zertifizierungsprogramms durchlaufen alle teilnehmenden Unternehmen einen weltweit einheitlichen Untersuchungsprozess. Die Unternehmen müssen dabei hohe Anforderungen und hervorragende Standards erfüllen, um eine Zertifizierung zu erreichen.

JTI auf Rang 1

JTI feiert in Österreich sein 5-jähriges Jubiläum als Top Employer. Besonders erfreulich ist, dass JTI Austria wie schon im Vorjahr den 1. Platz unter den in Österreich gereihten Unternehmen für sich beanspruchen konnte. Zusätzlich erhielt JTI – ebenfalls schon zum fünften Mal in Folge – das Zertifikat Top Employer
Europe; Top Employer Global darf sich JTI zum vierten Mal nennen.

"Mitarbeiterentwicklung ist bei JTI ein wichtiges Thema, das sich über den ganzen Konzern spannt und dadurch auch internationale Karrierewege ermöglicht. Unsere globalen Talent Management-Prozesse tragen zu einer transparenten und offenen Unternehmenskultur bei, in der Eigenverantwortung und Empowerment der Mitarbeiter im Zentrum stehen. Dadurch schaffen wir ein Arbeitsumfeld, in dem unsere Mitarbeiter gemäß ihren individuellen Stärken gefordert und gefördert werden und so letztendlich über sich hinauswachsen können", erklärt Christian Tobias, Director Human Resources bei JTI Austria und ergänzt: „Auch der Zertifizierungsprozess selbst ist mit hohem Aufwand verbunden, doch wie man sieht lohnt es sich – sowohl für die Mitarbeiter, als auch für das Unternehmen. Geringe Fluktuationszahlen und sehr lange Unternehmenszugehörigkeiten sind gute Indikatoren für zufriedene Arbeitnehmer, aber bei weitem nicht alles. Darum lassen wir uns gerne einmal im Jahr von außerhalb auf die Finger schauen und der Erfolg gibt uns Recht.“

2. Platz für BAT

Auch British American Tobacco Austria darf sich über die Auszeichnung freuen. Neben Österreich wurden auch die Landesorganisationen in Deutschland und der Schweiz ausgezeichnet; den Titel als Top Employer dürfen weltweit 35 Landesniederlassungen und davon 16 europäische Länder - diese mittlerweile zum achten Mal - tragen.

Österreich-Geschäftsführer Roland Rausch: „Das ist ein fantastischer Erfolg. Er zeigt unseren großartigen Spirit, unser Commitment, das gute Arbeitsumfeld und spiegelt somit auch den Erfolg, den wir in Österreich haben, wider. Kontinuierliche Weiterentwicklung des Arbeitsumfeldes und gezielte Investitionen in die Personalentwicklung sind ein essentieller Beitrag für das Wachstum und den Erfolg unseres Unternehmens. Die hervorragenden Ergebnisse unserer DACH-Region bestätigen unser Unternehmen als Vorreiter im Bereich Human Ressources und somit als Top Arbeitgeber. Darauf können wir sehr stolz sein!“

Werbung

Weiterführende Themen

Die Größenverhältnisse stimmen nicht: BAT macht den 1,5fachen Tabakumsatz von Reynolds - der kleine Fisch müsste also größer sein ...
Meldungen
18.01.2017

Aus einer Minderheitsbeteiligung der Briten wurde nach einer Nachbesserung des Angebots ein vollständiger Kauf.

Newport und Salem werden in den USA wohl bald unter dem BAT-Dach zu finden sein.
Meldungen
21.10.2016

British American Tobacco plant auf Basis der aktuellen Beteiligung die vollständige Übernahme von Reynolds Tobacco.

Der BAT-Chef rechnet vor, wie die Zigarettenpreise mit der geforderten 15-Prozent-Spanne explodieren würden.
Meldungen
27.07.2016

BAT-Chef Tino Zanirato über gute und schlechte Nachrichten für den Markt sowie ein neues Service seines Unternehmens für die Trafikanten.

Bis Ende 2017 wird die Zigarettenproduktion vollständig an andere Werke des Konzerns abgegeben.
Meldungen
27.07.2016

Mit 14. Juli gab British American Tobacco Deutschland bekannt, dass im großen Werk in Bayreuth rund tausend Stellen abgebaut werden. Die Zigarettenproduktion wird verlagert.

Produkte
21.03.2016

Die Lucky Strike Flow Filter verkauft sich bereits auf den Märkten Deutschland, Tschechien und Italien hervorragend - nun auch bei uns.

Werbung