Direkt zum Inhalt

JTI passt mit April Preise an

18.03.2015

Mit Stichtag 7. April folgen die letzten Produkte von JTI, deren Preise nicht schon im Vorfeld angehoben worden waren.

Die Benson & Hedges Black, Dual, Silver und White sowie Ohne Zusätze kosten künftig 4,40 Euro, die Gold 5,10. Bei der Camel-Familie geht es mit 4,50 für die Soft Packs los, die Natural Flavor kosten 4,60 Euro, die klassischen Filter und Blue sowie die Activate gehen für 4,80 Euro und die XL Packs mit 23 Stück für 5,00 Euro über den Tresen. Memphis kosten durchwegs 4,50 Euro und Hobby 4,80 Euro; die neuen LD bleiben auf ihrem Einführungspreis von 4,30 Euro. Smart American Blend sowie Export kosten 4,30 Euro, die Smart Superslims 4,40 Euro. Für die Mitglieder der Winston-Familie werden 4,30 Euro aufgerufen, nur das Big Pack mit 24 Stück kostet 5 Euro.

Mit Blick auf die Marktanteils-Scharmützel mancher Mitbewerber meint Unternehmenssprecher Lothert dazu: „Wir vertreten grundsätzlich die Ansicht, dass Tabaksteuern sowie allgemeine Kostensteigerungen durch Preiserhöhungen aufgefangen werden sollten, um die Ertragslage aller Marktteilnehmer wirtschaftlich zu gestalten. Die Beibehaltung der Margen und die damit verbundene Einkommenssicherung für unsere Geschäftspartner bleibt dabei für uns ein großes Anliegen.“ Auch auf die gesetzliche Lage, die ab Jahresbeginn 2016 Big Packs nur noch mit 25 Stück erlaubt, wird bald reagiert: „In diesem Zusammenhang werden wir in Kürze die Details zur Umstellung unserer Camel und Winston Big Packs auf 25 Stück Inhalt bekannt geben.“

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Produkte
20.02.2018

Seit 22. Jänner dieses Jahres ist eine Neuheit auf unserem Markt: der Winston Volumentabak in den Sorten Classic und Blue.

Der staatliche britische Gesundheitsdienst will die E-Zigarette als Alternative zum Rauchen fördern.
Meldungen
20.02.2018

Einmal mehr beweist eine Studie die minimalen Risiken von E-Zigaretten – diese werden in der öffentlichen Meinung überbewertet.

Bis Mai 2018 sollen gute Rahmenverträge mit Kaffeeanbietern für die Trafikanten abgeschlossen und das Heissgetränk freigegeben sein.
Meldungen
20.02.2018

Das Thema geistert schon länger durch die Branche. Nun haben MVG und WKO die Marschrichtung für die baldige Umsetzung im Detail dargelegt.

"Derzeit werden zahlreichen Produkte frei verkauft, die per Definition in die Trafiken gehören."
Meldungen
20.02.2018

Bundesgremialobmann Josef Prirschl  mit einem Ausblick auf die wichtigsten Themen 2018. 

Meldungen
20.02.2018

E-Zigaretten gibt es schon länger, Lutschsäckchen seit Kurzem. Doch welche Rolle spielen diese Produktgruppen?

Werbung