Direkt zum Inhalt

Lotterien mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2017

16.03.2018

Der Großteil von Umsatz und Gewinn der Casinos Austria Gruppe wurde mit 3,48 Mrd. Euro von der Casinos-Tochter Österreichische Lotterien erwirtschaftet – ein Plus von 3,9 Prozent gegenüber 2016.

Einzelne Spiele erfuhren eine sehr unterschiedliche Entwicklung. Zu den deutlichen Verlierern zählt die Torwette mit einem Minus von 42 Prozent, das Brieflos mit minus 11,26 Prozent, ToiToiToi mit minus 6 Prozent sowie Toto und Joker mit je rund drei Prozent. EuroMillionen mit + 9,3 % und die gute alte Klassenlotterie mit + 9,8 Prozent sowie win2day Poker mit + 20 Prozent sind die klaren Gewinner.

„6 aus 45“ vs. Online

Das klassische Lotto darf sich über ein zartes Plus von 1,29 Prozentpunkten auf 603,5 Mio. Euro freuen. In diesem Ergebnis stecken allerdings der historisch erste 6-fach-Jackpot der Lottogeschichte UND die Einführung von Lotto Plus, dessen Umsätze leider nicht gesondert ausgewiesen werden. Bei aller Freude über Mehrumsätze befindet sich das klassische Lottogeschäft ganz offensichtlich in einem dauerhaften Rückwärtsgang, der von erfolgreichen Neueinführungen und extremen Jackpot-Ereignissen gerade mal kaschiert werden kann – was aber nicht jedes Jahr möglich sein wird.

Einmal mehr ist der größte Sieger das Onlinegeschäft der Lotterien: Zwar wuchsen die win2day-Umsätze „nur“ um 4,81 Prozent, bei Gesamtumsätzen von mittlerweile 1,61 Milliarden Euro ist das aber sehr viel Geld (rund 80 Mio. Euro), das sich in den Onlinebereich verlagert und daher an anderer Stelle fehlen muss. Zum Vergleich: Die erfolgreichsten Wettscheinspiele Lotto, EuroMillionen, Joker und Rubbellos erwirtschafteten gemeinsam 1,25 Milliarden Euro.

Autor/in:
Matthias Hauptmann
Werbung

Weiterführende Themen

Meldungen
20.02.2020

Schnell ist es gegangen, heuer, mit dem ersten Fünffachjackpot. Wir schreiben ja erst Februar. Noch schneller ging es erst ein einziges Mal, und zwar 2016, damals war es Ende Jänner schon so weit ...

Meldungen
18.02.2020

Die Österreichischen Lotterien bitten ab März zur Bundesländer-Rallye. Jeden Monat geht es für die Trafiken in einem Bundesland darum, den „Rest von Österreich“ in puncto Umsatz zu übertreffen.  ...

Meldungen
11.02.2020

„Happy 40“-Jubiläumslos mit 40 mal 1.000 Euro zusätzlich

Österreichische Lotterien Vorstandsvorsitzende Bettina Glatz-Kremsner und Vorstandsdirektor Martin Škopek mit dem neuen Terminal von KEBA
Meldungen
20.01.2020

Die Österreichischen Lotterien investieren 10 Mio. Euro und setzen bei der mittlerweile vierten Terminal-Generation mit KEBA weiter auf österreichische Qualität.

Meldungen
10.12.2019

2016 wollte der Automatenkonzern groß bei den Casinos Austria einsteigen. Nach zahlreichen Querelen verkaufen die Gumpoldskirchner nun alle ihre Anteile.

Werbung