Direkt zum Inhalt

Mit FEURO jetzt in Trafiken in ganz Österreich einfach sicher spenden

10.12.2018

Spenden ohne Abzüge: Mit FEURO e-donation kommen die in 2.000 Trafiken in ganz Österreich gespendeten Beträge von 5 bis max. 100 Euro ohne Abzüge bei „Licht ins Dunkel“ an.

Zum dritten Mal steht ‚FEURO - einfach sicher spenden‘ exklusiv im Dienste von ‚Licht ins Dunkel‘. Alle zwischen November 2018 und Jänner 2019 in den Trafiken erhaltenen Spenden gehen unter der Dachmarke ‚Meine Trafik‘ zu 100 Prozent an die Aktion ‚Licht ins Dunkel‘. Zur Erhöhung der öffentlichen Aufmerksamkeit der Spendenmöglichkeit in der Trafik wird der ORF auch heuer wieder TV-Spots mit Skilegende Armin Assinger ausstrahlen.

Bei der ORF Promi-Millionenshow am 3. Dezember zugunsten von ‚Licht ins Dunkel‘ wurden von den Sponsoren „Meine Trafik“ und Lidl die erzielte Gewinnsumme in Höhe von 160.000 Euro übergeben.

Spenden ohne Abzüge

Der Ablauf der Spendenannahme und –weiterleitung ist dank der in den Trafiken bereits bestehenden e-Vita e-loading Systeme denkbar einfach: Die Kunden übergeben den gewünschten Spendenbetrag für ‚Licht ins Dunkel‘ in Höhe von 5 bis maximal 100 Euro in bar. Als Bestätigung wird ein FEURO e-donation Spendenbeleg ausgedruckt. Falls gewünscht, kann der gespendete Betrag – unter Angabe der persönlichen Daten - von den Spendern steuerlich geltend gemacht werden.

Josef Prirschl, Obmann des Bundesgremiums der Tabaktrafikanten in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), sieht diese einfache Art des Spendens als großen Vorteil: „Unsere Trafiken verfügen über die Kundennähe und die erforderliche Infrastruktur, dazu kommt das große soziale Engagement der Trafikantinnen und Trafikanten. Das gibt uns die Möglichkeit, die Arbeit von ‚Licht ins Dunkel‘ und damit bedürftige Menschen zu unterstützen.“

FEURO-Initiator und Trafikant Hannes Auer freut sich über den Erfolg der Aktion: „Die Spendensammlung mit FEURO in den Trafiken hat sich mittlerweile hervorragend etabliert. Jeder gespendete Euro landet zu 100 Prozent bei den Hilfsorganisationen. Und zur Weihnachtszeit kommen die Spenden nun schon traditionell der ORF-Aktion ‚Licht ins Dunkel‘ zugute.“ 

Werbung

Weiterführende Themen

Doch-nicht-Neotrafikant Robert Grandits hätte seiner Tochter gerne einen Job im Geschäft verschafft. Das Zigarettenregal bleibt aber leer.
Meldungen
24.07.2017

Im Frühjahr 2017 hatten die Burgenländer schon medial wegen ihrer „Trafikschließung“ umgerührt. Mitte Juli 2017 bemühte man den ORF-Bürgeranwalt.

Die langjährige Spendenaktion durfte sich über ein unerwartet hohes Spendenaufkommen durch FEURO freuen.
Meldungen
19.01.2017

Die Spendeninitiative der Trafikanten, FEURO, brachte ein schönes, die Erwartungen aller Beteiligten deutlich übertreffendes Ergebnis. Der ORF bedankt sich dafür mit eigenen Werbespots.

BGO Josef Prirschl, RK-Generalsekretär Dr. Werner Kerschbaum und Feuro-Initiator Mag. Hannes Auer geben den Startschuss zur Rotkreuz-Lotterie, deren Lose in Trafiken erhältlich sind.
Meldungen
15.11.2016

Fünf Lose für neun Euro sowie viele attraktive Sachpreise sollten bei den spielfreudigen Österreichern auf großes Interesse stoßen. 

Imperial-Unternehmenssprecherin Livia Kolmitz und Feuro-Initiator Hannes Auer
Meldungen
18.05.2016

Der Tabakhersteller unterstützt die im Dezember 2015 vorgestellte Spendenplattform mit kostenlosen Tragtaschen.

Werbung