Direkt zum Inhalt
Die Gewinner mit einem erstaunlich entspannt wirkenden Sebastian Vettel.

Mit Marlboro zur Formel 1

10.07.2015

Der langjährige Ferrari-Sponsor lud zum VIP-Besuch ein

Selbst an einem stressigen Qualifikationstag hat der 4fache Weltmeister Zeit für ein Foto mit einem Fan.

Im März dieses Jahres machten mehr als 400 Trafikanten ihre Kunden auf das neue Packungsdesign der Marlboro aufmerksam – und konnten auch selbst dabei gewinnen. Als Preis winkte ein VIP-Besuch der Formel 1 in Spielberg. Aus den Einsendungen wurden fünf glückliche Gewinner gezogen: Monika Knaus aus Anif, Helga Haftner aus Wien, Günther Ruttmann aus Linz, Birgit Gebetsroiter aus Wels sowie Beate Wastlbauer aus Haag durften sich mit jeweils einer Begleitperson auf einen spannenden Samstag hinter den Kulissen der schnellsten Motorsportserie freuen.

Ferrari-Gastlichkeit
Das Motorhome des italienischen Rennstalls bietet alle Annehmlichkeiten sowie eine Dachterrasse mit gutem Rundumblick – dabei wird es für jeden Renntermin herangefahren und neu aufgebaut.
Den Gewinnern standen nicht nur die Annehmlichkeiten dieses VIP-Bereichs offen, sie durften auch über die Boxengasse flanieren und die Ferrari-Box betreten. Ein Meet & Greet mit den Fahrern  Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen stand ebenfalls auf dem Programm.
Der außergewöhnliche Tag kam so gut an, dass sich das Marlboro-Team schon jetzt freut, im kommenden Jahr die nächsten glücklichen Gewinner begrüßen zu dürfen.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Greißlerei mit Trafik ist der soziale Treffpunkt im Strandbad. Die Erwachsenen bekommen hier ihr Bier und die Leberkäse-Semmeln, die Kinder ihr Eis.
Meldungen
24.06.2021

In den 1920er Jahren nannte man das Strombad Kritzendorf im Jargon nur „Riviera der Wiener“. Trafikant Ludwig Ehrenstrasser übernahm vor sieben Jahren den Nachbau der alten Trafik und Greißlerei. ...

Klein, aber mein: Als letzte Trafik vor dem Auwald ist Gerhard Krexner eine beliebte „Versorgungsstation“ für Radler und Ausflügler im Sommerhalbjahr. Die nun ganzjährig bewohnbaren Häuser am Donau-Oder-Kanal sorgen für Betrieb während des ganzen Jahres.
Meldungen
24.06.2021

Hart traf das Schicksal Gerhard Krexner aus heiterem Himmel. Seine Trafik in Groß-Enzersdorf bei Wien führt er dennoch mit viel Herz.
 

Die kleine Trafik in der Heinestraße ist das „zweite Berufsleben“ von Emanuel Kustura. Er ist im Grätzl wie in der Branche gleichermaßen angekommen.
Meldungen
24.06.2021

Vor einem Jahr hat Emanuel Kustura seine Trafik nahe dem Praterstern im 2. Wiener Gemeindebezirk übernommen. Die Gegend ist ein sozialer Brennpunkt, doch Kustura hat damit kein Problem.

Die Trafik Wachter: Wenige Fußgänger, dafür eine gute Lage an der Ein- bzw. Ausfallsstraße von Pfaffstätten.  Die Kurzparkzone ist mangels großem Parkplatz aber eine Notwendigkeit und entsprechend selten leer.
Meldungen
24.06.2021

Völlig gegen den Trend hat Bernhard Wachter eine Trafik eröffnet, wo vorher keine war. Wir haben nach den Hintergründen gefragt.

Die gute Lage am Hauptplatz von Spittal an der Drau konnte Anja Berger behalten, ansonsten hat sich alles zum Besseren geändert. Die Modernisierung hat den schönen Altbau ganz nebenbei auch barrierefrei gemacht.
Meldungen
24.06.2021

Als dritte Trafikantengeneration stellte eine Kärntnerin ihr Fachgeschäft auf eine völlig neue Basis.

Werbung