Direkt zum Inhalt

Mit welchem Gefühl blicken Sie in die Zukunft?

23.08.2017

Die Tabaksteuer 2018 und die überfällige Erhöhung der Mindesthandelsspanne sind positive Entwicklungen – wird man sie aber auch im Geldbörserl spüren?

Die 147 Teilnehmer unserer Umfrage zeichnen ein recht ambivalentes Bild: Knapp ein Fünftel – 21 Prozent – sieht positiv in die Zukunft, fast die Hälfte (46 Prozent) meint, es hätte sich nicht viel verändert. Ein Drittel jedoch sieht eine ungebremste Abwärtsspirale vor sich.
Ein Pessimisten-Anteil von 33 Prozent ist ein veritables Alarmsignal an MVG und Standesvertretung. Immer mehr Trafikanten sehen sich in der Schere zwischen rasch steigenden Kosten für Miete, Personal, Strom und Versicherungen auf der einen und den langsam steigenden Tabakpreisen bei gleichzeitigen Mengenverlusten auf der anderen Seite gefangen. Kleine Veränderungen wie die zarte Anhebung der Mindesthandelsspanne werden nicht als wirksam genug eingestuft, um diesem Problem effizient zu begegnen. 

Werbung

Weiterführende Themen

MVG-Chef Hofer kommentiert die Ergebnisse der Frühjahrsumfrage unter 500 Trafikanten und beantwortet häufig gestellte Fragen diesmal per YouTube-Video mit seinem Stellvertreter Ernst Koreska.
Meldungen
21.06.2020

Vier Mal im Jahr befragt die Monopolverwaltung jeweils 500 Trafikanten - mit laufend steigenden Responseraten. Corona-bedingt fasst die MVG die jüngsten Ergebnisse nun in einem Video zusammen, das ...

Meldungen
24.03.2020

JTI hatte als erstes Unternehmen die geplanten Preiserhöhungen kommuniziert und wäre über das Portfolio um 20 Cent gegangen. Nun wurde die Tabaksteuer neu auf den Herbst verschoben und die ...

Die Parlamentarier haben die Erhöhung der Tabaksteuer und damit auch die höheren Zigarettenpreise kurzfristig in den Oktober dieses Jahres verschoben.
Meldungen
20.03.2020

Das österreichische Parlament hat das aktuelle Tabaksteuermodell vom 1. April auf den 1. Oktober 2020 verschoben. Die bereits verkündeten Preiserhöhungen für Zigaretten und andere Tabakprodukte ...

Zumindest die schrittweise jährlich erhöhte Mindesthandelsspanne sollte dafür sorgen, dass den Trafikanten aus dem Zigarettenverkauf nicht nur mehr in der Kassa, sondern auch mehr Gewinn bleibt.
Meldungen
16.10.2019

Die Parlamentssitzung vom 19. September 2019 brachte die erhofften und lange erwarteten Beschlüsse für die beiden branchenwichtigen Gesetze.

Bundesgremialobmann Prirschl und sein Team hatten in den vergangenen Wochen viele Gespräche geführt, um der Politik die Dringlichkeit der Gesetzesnovellen zu verdeutlichen.
Meldungen
05.07.2019

Am 3. Juli wurden die Novellen zum Steuerreformgesetz 2020 mit Änderungen beim Tabaksteuer- und Tabakmonopolgesetz im Parlament eingebracht.

Werbung