Direkt zum Inhalt
"Jessas Marie" wurde nun auch noch mit dem Österreichischen Werbepreis Austriacus vergoldet.

Nationaler Werbepreis für "Jessas Marie"-Kampagne

23.01.2018

Nach dem oberösterreichischen Werbepreis  Caesar dürfen sich Cima und die Agentur Lunik2 nun auch über den Sieg beim Austriacus 2017 freuen.

Mit dem Gewinn des „Caesar“ war die automatische Qualifikation zum Bundeswettbewerb „Austriacus“ verbunden. Die 15köpfige Expertenjury des Fachverbands für Werbung und Marktkommunikation bewertete die insgesamt 248 Siegerprojekte aller Bundesländer nach den Kriterien Kreativität, Strategie, Originalität, Idee und Umsetzung.

Gold für Marie

In der Königsklasse „Beste Werbekampagne“ waren fünf Konzepte in die Schlussauswahl gekommen – darunter starke Konkurrenz wie die Kampagne eines bekannten Autoherstellers. Gewonnen hat aber die Kampagne „Jessas Marie“, welche von der Agentur Lunik2 für den oberösterreichischen Drehpapierhersteller Cima im Jahr 2015 konzipiert worden war und durch laufenden strategischen Kommunikationssupport mit Schwerpunkt auf Social Media für einen kompletten Imagewechsel zu einer eindrucksvollen Lifestyle-Brand sorgte.

Mit einem Augenzwinkern

„Mit ‚Jessas MARIE’ erzählen wir Geschichten, die das tägliche Leben schreibt und die Zielgruppe bewegt ohne direkt das Thema Rauchen oder Raucherzubehör zu kommunizieren. Die Kampagne nimmt sich auf keinen Fall zu ernst. Wir finden, der Schmäh muss im Subtext mitschwingen“, skizziert Martin Haas, der als Junior Creative Director für die Kampagne verantwortlich ist. Die Kampagne setzt dabei auch auf gezielte Kooperationen. „So haben wir heuer die MARIE Galerie im Hof der Linzer Tabakfabrik eröffnet und bieten jungen Künstlern eine Plattform sich und ihre Kunstwerke auszustellen“, berichtet Haas.

Werbung
Werbung