Direkt zum Inhalt
Franz Seba ist optimistisch, dass seine Verfassungsklage Erfolg haben wird.

NikoBlue klagt gegen die Monopolisierung der E-Zigaretten

13.04.2015

Der größte bisherige Anbieter von E-Zigaretten bekämpft das Gesetz nun vor dem Verfassungsgerichtshof.

NikoBlue-Inhaber Franz Seba will mit dem Verfassungsjuristen Univ.-Prof. DDr. Heinz Mayer die jüngste Novelle des Tabakmonopolgesetzes bekämpfen, derzufolge E-Zigaretten und Liquids ab Oktober dieses Jahres nur noch in Trafiken verkauft werden dürfen: "Hier soll jener Kuchen des E-Geschäfts, den Unternehmer wie ich gebacken haben, den Trafikanten serviert werden." Im Gespräch erzählt Seba: "Ich hatte wirklich alle Behörden in meinen Geschäften und habe viele Anzeigen bekommen, aber nie eine Strafe oder Verurteilung. Man könnte also sagen, dass ich der Aufnahme der E-Zigaretten in den Nebenartikelkatalog der Monopolverwaltung erst den Weg geebnet habe." 
Seba präzisiert, dass sich seine Klage nicht gegen die Trafikanten richte: "Ich arbeite mit zahlreichen Tabakfachgeschäften zusammen und gönne ihnen die Umsätze - aber meine eigenen Geschäfte möchte ich auch behalten."

Die Argumentation
Gemeinsam mit Jurist Mayer hat Seba jene Punkte erarbeitet, die das E-Monopol zu Fall bringen sollen:

* Die Novelle unterstellt dem Tabakmonopol erstmals Produkte, die gar keinen Tabak enthalten.
* Die Monopolisierung vernichtet viele rechtmäßig betriebene Gewerbebetriebe und Arbeitsplätze.
* Die genannte "Sicherung der Einkünfte der Tabaktrafikanten" ist als Mittel des Konkurrenzschutzes verfassungswidrig.
* Für Gesundheitspolitik und Jugendschutz ist es widersinnig, Ex-Raucher beim Einkauf von E-Zigaretten in Trafiken zu schicken, wo sie von Tabakprodukten erneut in Versuchung geführt werden.

Der Zeitplan
Professor DDr. Mayer rechnet mit einer raschen Entscheidung: "Die Stellungnahme der Bundesregierung sollte bis Anfang Mai erfolgt sein, es kann also schon im Juni ein Urteil geben."

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Ralph Huber-Blechinger moderierte die Jubiläumsziehung am Sonntag.
Meldungen
20.09.2021

Am 7. September feierten die Lotterien Jubiläum – und haben einiges an Zahlenmaterial zu bieten.

Die Entscheidung des VwGh, dass Trafiken als Konzessionen ausgeschrieben werden müssen, hat großes Sprengpotenzial und schafft eine Menge Unsicherheiten. Die Trafikvergabe der MVG muss nun so organisiert werden, dass sie laut Tabakmonopolgesetz, aber unter Respektierung des Bundesvergabegesetzes für Konzessionen erfolgt.
Meldungen
20.09.2021

Mit dem Erkenntnis des Verwaltungsgerichtshofes wird sich in der Ausschreibung und Vergabe von Trafiken vieles ändern müssen. Wir fassen das komplexe Thema zusammen.

Für den Großteil der Befragten hat das Vergabemoratorium keine Auswirkungen.
Meldungen
20.09.2021

Angesichts des Vergabestillstands von Tabakfachgeschäften wollten wir diesmal wissen, wie viele Kollegen davon direkt betroffen sind.

Eine Videoüberwachung mit richtig platzierten Kameras liefert Bilder von Räubern, Automaten-Vandalen, Trickbetrügern aber auch diebischen Angestellten für die Beweissicherung.
Meldungen
17.09.2021

Welche Sicherheitssysteme sind Mindeststandard und was ist optional?  Was kostet eine zeitgemäße Anlage? Die folgende Übersicht basiert auf einem Interview mit Tom Urbanek von Taurus ...

v. l. n. r. Mag. Niklas Salm-Reifferscheidt (Vizekommandant, Malteser), Mag. Manuel Weinberger (Generalsekretär, Malteser), Linas Libikas (General Manager, JTI Austria), RA (D) Ralf-Wolfgang Lothert, MBA (Mitglied der Geschäftsleitung & Head of Corporate Affairs & Communication, JTI Austria), Mag. Richard Wittek-Saltzberg (Kommandant, Malteser)
Meldungen
17.09.2021

Im Rahmen einer feierlichen Übergabe im St. Johanns Club am 16. September 2021 verlieh der Malteser Hospitaldienst Austria (MHDA) die Verdienstmedaille in Gold für das jahrelange Engagement von ...

Werbung