Direkt zum Inhalt
Nikotinpflaster werden zwar von Ärzten gerne zur Raucherentwöhnung verschrieben, ihre Wirkung ist aber nach einer neuen Studie bestenfalls zweifelhaft

Nikotinpflaster „effizient“ wie Placebo

18.03.2014

Französische Forscher haben untersucht, ob sich Nikotinpflaster zur Raucherentwöhnung bei Schwangeren eignen. Die Ergebnisse sind desaströs. (British Medical Journal, mh)

Eine Forschergruppe rund um Dr. Ivan Berlin vom Hopital La Pitié de la Salpetrière hatte 400 schwangere Raucherinnen in ihre Studie aufgenommen. Neben medizinischen Beratungen erhielten die Probandinnen der Studiengruppen entweder ein Nikotinpflaster oder Placebo. Nikotinpflaster werden starken Raucherinnen regelmäßig zur Entwöhnung während der Schwangerschaft empfohlen und verschrieben – umso gespannter durfte man auf das Studienergebnis sein.

Überprüftes Nichtrauchen
Im Zuge der Studie wurden die Frauen regelmäßig über die Einhaltung ihrer Nichtraucher-Vorsätze befragt. Zusätzlich wurde über die Messung des CO-Gehalts der Atemluft festgestellt, ob die Teilnehmerinnen rückfällig geworden waren.

Wirkungslos, aber teuer
Die Auswertung zu Studienende brachte ein enttäuschendes Ergebnis: Von der Gruppe mit Nikotinpflaster rauchten knappe 5,5 Prozent bis zur Entbindung nicht mehr, aus der Placebo-Gruppe 5,1 Prozent.  Der Unterschied liegt damit in der statistischen Schwankungsbreite und zeigt keine erhöhte Effizienz des Nikotinpflasters auf.

Eine Wirkung hatte dieses aber sehr wohl: Die Frauen der Nikotingruppe wiesen einen tendenziell höheren Blutdruck auf.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Ralph Huber-Blechinger moderierte die Jubiläumsziehung am Sonntag.
Meldungen
20.09.2021

Am 7. September feierten die Lotterien Jubiläum – und haben einiges an Zahlenmaterial zu bieten.

Die Entscheidung des VwGh, dass Trafiken als Konzessionen ausgeschrieben werden müssen, hat großes Sprengpotenzial und schafft eine Menge Unsicherheiten. Die Trafikvergabe der MVG muss nun so organisiert werden, dass sie laut Tabakmonopolgesetz, aber unter Respektierung des Bundesvergabegesetzes für Konzessionen erfolgt.
Meldungen
20.09.2021

Mit dem Erkenntnis des Verwaltungsgerichtshofes wird sich in der Ausschreibung und Vergabe von Trafiken vieles ändern müssen. Wir fassen das komplexe Thema zusammen.

Für den Großteil der Befragten hat das Vergabemoratorium keine Auswirkungen.
Meldungen
20.09.2021

Angesichts des Vergabestillstands von Tabakfachgeschäften wollten wir diesmal wissen, wie viele Kollegen davon direkt betroffen sind.

Eine Videoüberwachung mit richtig platzierten Kameras liefert Bilder von Räubern, Automaten-Vandalen, Trickbetrügern aber auch diebischen Angestellten für die Beweissicherung.
Meldungen
17.09.2021

Welche Sicherheitssysteme sind Mindeststandard und was ist optional?  Was kostet eine zeitgemäße Anlage? Die folgende Übersicht basiert auf einem Interview mit Tom Urbanek von Taurus ...

v. l. n. r. Mag. Niklas Salm-Reifferscheidt (Vizekommandant, Malteser), Mag. Manuel Weinberger (Generalsekretär, Malteser), Linas Libikas (General Manager, JTI Austria), RA (D) Ralf-Wolfgang Lothert, MBA (Mitglied der Geschäftsleitung & Head of Corporate Affairs & Communication, JTI Austria), Mag. Richard Wittek-Saltzberg (Kommandant, Malteser)
Meldungen
17.09.2021

Im Rahmen einer feierlichen Übergabe im St. Johanns Club am 16. September 2021 verlieh der Malteser Hospitaldienst Austria (MHDA) die Verdienstmedaille in Gold für das jahrelange Engagement von ...

Werbung