Direkt zum Inhalt
Das Regal ist nicht größer geworden, die Stangen stehen auch nicht anders drinnen - dennoch wird der Spalt ganz rechts immer breiter ...

"Offenbar werden die Zigaretten immer kürzer ..."

19.11.2014

meint der grazer Trafikant Robert Huber. Er hat die schrittweisen Veränderungen eher durch Zufall bemerkt.

Als ich 2007 vor der Unternehmensgründung stand, habe ich mir mein Tabakfachgeschäft von einem Tischler einrichten lassen. Dieser fertigte mir meine Einrichtung genau nach Maß der Ware, die ich verkaufe. So auch die Regale, die ich für die Lagerung von Zigarettenstangen brauche. Diese wurden so gefertigt, dass sich genau fünf Stangen passgenau nebeneinander ausgehen. 2012 bemerkte ich erstmals mehr Platz in den Regalen und dachte mir anfangs nichts dabei. Heute, 2014, habe ich im Regal drei Zentimeter Platz gewonnen. Merkwürdig, oder? Laut meiner Feststellung hat die Tabakindustrie das Maß der Zigarettenschachteln offenbar schrittweise – vermutlich im Zuge von „Designumstellungen" der Verpackung – um 6 mm verkürzt. Nimmt man diese Verkürzung für alle in Österreich verkauften Zigaretten an, so reicht die pro Jahr eingesparte Tabakmenge 1,8 Mal um den Äquator.
Darüber hinaus ist mir aufgefallen, dass im 30er-Schacht meines Zigarettenautomaten nun 31 Packungen Platz finden. Jetzt könnte man wieder zu rechnen beginnen. Die Industrie bewegt sich aber noch innerhalb der genormten Bandbreite des King-Size-Formats (Anm. d. Red.: Länge von 74–85 mm).

Den gesamten Artikel - inklusive der Rückschlüsse, die Robert Huber aus seinen Beobachtungen zieht - finden Sie in der gedruckten Ausgabe der Trafikantenzeitung  ab 21. November.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

FCTC-Vorsitzende da Costa e Silva sieht rauchlose Tabakprodukte, E-Zigaretten und Snus als aktuellen Feind der Kampagnenziele.
Meldungen
12.11.2018

Wer auf ein Umdenken der WHO-Suborganisation gehofft hatte wurde bitter enttäuscht.

Christian Mertl und Susanne Moosmayr ­besiegelten die künftige Zusammenarbeit.
Meldungen
12.11.2018

Bestellung und Lieferung des M Tabak-Sortiments sowie ganz neu nun auch der Drinks von 2B erfolgen nun über Moosmayr.

Tschüss, Quick-Modul! Die Verifizierung des neuen Alterslimits für den Tabakkauf ist künftig nur noch via NFC-Modul und Abfragevertrag möglich.
Meldungen
12.11.2018

Mit 1. Jänner 2019 ist der Verkauf von Tabakwaren erst ab einem Alter von 18 Jahren gestattet. Die Altersabfrage ist allerdings technisch nicht ganz trivial. Und auch nicht umsonst. 

Nach einer ersten Phase, in der verunsicherte Kunden die Automatenumsätze leiden ließen, ist Andreas Schiefer nun ein bekennender NFC-Fan: „Die Leute haben schnell entdeckt, wie bequem sich ganz ohne Ärger mit Münzgeld die Zigaretten kaufen lassen. Und meine Automatenumsätze haben sich um  20  Prozent verbessert.“
Meldungen
12.11.2018

... meint Andreas Schiefer im Gespräch, das sich aber noch um weit mehr als die Alterskontrolle am Automaten dreht. 

Einige Umfrageteilnehmer meinten, eine fünfte Antwortmöglichkeit "es geht zurück" würde fehlen ...
Meldungen
12.11.2018

Inzwischen bekommt man Liquids in den allermeisten Trafiken – doch wie läuft das einschlägige Geschäft wirklich?

Werbung