Direkt zum Inhalt

ombudsmanntrafik@wirtschaftsverlag.at

18.05.2010

Die Österreichische Trafikantenzeitung hat sich nunmehr entschlossen mit Mai 2010 die Stelle eines Ombudsmanns für Trafikanten einzurichten.

Erfreulicherweise hat sich mit Mag. Dr. Fritz Simhandl, dem ehemaligen Geschäftsführer der Monopolverwaltung GmbH, eine Persönlichkeit in den Dienst dieser Sache gestellt, die durch ihre langjährige Tätigkeit im österreichischen Tabakmonopol ein kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen in diesem Zusammenhang ist.

Ob generelle Fragen zum österreichischen Tabakmonopol oder spezifische Anliegen zum Raucher-Nichtraucherschutz, zur Antragsberechtigung und Abwicklung des Solidaritäts- und Strukturfonds oder zur Zurayonierung von Tankstellen – der Trafikantenombudsmann nimmt sich jedes Falles an, und gibt kompetente Antwort.

Ein sogenanntes ombud (altnordisch: umbod „Vollmacht“) ist die ehrenamtliche Aufgabe einer Person, in einer Organisation oder in der Öffentlichkeit bei bestimmten Themen eine ungerechte Behandlung von Personengruppen zu verhindern. So gesehen, bedeutet ein solches Amt eine unparteiische Vorgehensweise bei Streitfragen – unter Berücksichtigung der Interessen von Personen, deren Belange als Gruppe infolge eines fehlenden Sprachrohrs ansonsten wenig beachtet würden. In seiner Funktion ermöglicht der Ombudsmann, Streitfälle in verschiedensten Bereichen und ohne großen bürokratischen Aufwand zu schlichten. Dies geschieht etwa durch:

• Unabhängige Betrachtung des Streitfalles,

• Abwägung der von beiden Seiten vorgebrachten Argumente,

• Vergleich von Schaden, Aufwand und Kostenfaktoren,

• Erreichen oder Aussprechen einer zufriedenstellenden Lösung für  den entsprechenden Fall.

Ihre Zuschriften richten Sie, bitte, per E-Mail an ombudsmanntrafik@wirtschaftsverlag.at, beziehungsweise auf dem Postweg (Österreichische Trafikanten­zeitung, 1051 Wien, Wiedner Hauptstraße 120-124) oder per Fax (01 54664 - 526) an unser Fachmagazin (Kennwort: Ombudsmann Trafik) Dr. Simhandl steht Ihnen ab dem Erscheinen der Mai-Ausgabe bezüglich Ihrer Anliegen zur Verfügung.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Tabakmonopol-Chef Hannes Hofer wechselt derzeit zwischen MVG-Büro und home-office.
Meldungen
23.03.2020

Die Trafikantenzeitung hat bei MVG-Geschäftsführer Hannes Hofer nachgefragt, wie es den Trafikanten mit den neuen Regelungen zur COVID19-Situation geht, wie die Kundenfrequenz beurteilt wird und ...

Die Parlamentarier haben die Erhöhung der Tabaksteuer und damit auch die höheren Zigarettenpreise kurzfristig in den Oktober dieses Jahres verschoben.
Meldungen
20.03.2020

Das österreichische Parlament hat das aktuelle Tabaksteuermodell vom 1. April auf den 1. Oktober 2020 verschoben. Die bereits verkündeten Preiserhöhungen für Zigaretten und andere Tabakprodukte ...

Das System erkennt den Messbereich und zeigt die Temperatur sofort an.
Thema
18.03.2020

Ideal wäre es für Geschäfte, kranke Kunden schon am Eingang erkennen und nach Hause schicken zu können. Derartige Systeme gibt es schon jetzt.

Thema
17.03.2020

Eine US-Studie hat untersucht, wie lange Covid-19-Viren auf unbelebten Oberflächen lebensfähig sind.

Ein Bild aus besseren Zeiten. Das Konsumenten-Gewinnspiel, bei dem es um einen London-Trip mit dem Teamchef gegangen wäre, ist nun natürlich auch gestoppt.
Meldungen
17.03.2020

Nach der Corona-bedingten frühzeitigen Beendigung der nationalen Ligen hat die UEFA nun eine Verschiebung der für heuer geplant gewesenen Fussball-Europameisterschaft auf das nächste Jahr ...

Werbung