Direkt zum Inhalt

Philip Morris bekommt einen billigen "Zwilling"

03.10.2014

PMI bedient das unterste Preissegment mit einer Marke, die bislang eisern im Premiumsegment verankert war. (mh)

Vier Sorten für 4,10 Euro

Die für den Konzern namensgebende Marke stand bislang neben Marlboro - auch preislich. Mit 20. Oktober erreicht ein international schon eingeführter "Seitenstrang" als "Mister Philip Morris" auch unseren Markt: Eine American-Blend-Zigarette um 4,10 Euro.

Neue Raucher oder Umverteilung nach unten?
Angesichts der Tatsache, dass "Mister" nicht als Packungsaufschrift aufscheint, stellt sich die Frage, ob mit diesem Schritt neue Kunden im Billigsegment geworben oder lediglich jene Raucher, die bislang brav 4,90 für ihre PM-Packung gezahlt haben, um rund 20 Prozent oder 80 cent billiger bedient werden? "Wir zielen auf Neukunden in diesem Preissegment, versuchen aber, die bisherigen Supreme-Raucher im Hochpreissegment zu halten." erklärt PMI-Spokesman Pinter dazu.
Offiziell bleibt die Philip Morris Supreme auf dem Markt, wird aber mit 20. Oktober bei 4,70 Euro platziert, um sie "Ende November in die Marlboro Silver zu integrieren", wie es von PMI heisst. Die Philip Morris One um 4,90 sowie die Philip Morris Supreme Long Size um 5,10 bleiben vorerst unverändert, werden aber gegen Jahresende vom Markt verschwinden.

Die PMI-Argumentation
"Das Niedrigpreis-Segment von Zigaretten um 4,20 Euro oder weniger macht bereits 60 Prozent des österreichischen Marktes aus. In der Preisklasse um 4,10 Euro bedient sich bereits jeder 5. heimische Raucher. Der Marktanteil von Philip Morris in diesem Segment beträgt mit der Marke L&M bislang aber nur 5 Prozent." lautet die offizielle Begründung aus dem Hause Philip Morris Austria.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Entscheidung des VwGh, dass Trafiken als Konzessionen ausgeschrieben werden müssen, hat großes Sprengpotenzial und schafft eine Menge Unsicherheiten. Die Trafikvergabe der MVG muss nun so organisiert werden, dass sie laut Tabakmonopolgesetz, aber unter Respektierung des Bundesvergabegesetzes für Konzessionen erfolgt.
Meldungen
20.09.2021

Mit dem Erkenntnis des Verwaltungsgerichtshofes wird sich in der Ausschreibung und Vergabe von Trafiken vieles ändern müssen. Wir fassen das komplexe Thema zusammen.

Für den Großteil der Befragten hat das Vergabemoratorium keine Auswirkungen.
Meldungen
20.09.2021

Angesichts des Vergabestillstands von Tabakfachgeschäften wollten wir diesmal wissen, wie viele Kollegen davon direkt betroffen sind.

Eine Videoüberwachung mit richtig platzierten Kameras liefert Bilder von Räubern, Automaten-Vandalen, Trickbetrügern aber auch diebischen Angestellten für die Beweissicherung.
Meldungen
17.09.2021

Welche Sicherheitssysteme sind Mindeststandard und was ist optional?  Was kostet eine zeitgemäße Anlage? Die folgende Übersicht basiert auf einem Interview mit Tom Urbanek von Taurus ...

v. l. n. r. Mag. Niklas Salm-Reifferscheidt (Vizekommandant, Malteser), Mag. Manuel Weinberger (Generalsekretär, Malteser), Linas Libikas (General Manager, JTI Austria), RA (D) Ralf-Wolfgang Lothert, MBA (Mitglied der Geschäftsleitung & Head of Corporate Affairs & Communication, JTI Austria), Mag. Richard Wittek-Saltzberg (Kommandant, Malteser)
Meldungen
17.09.2021

Im Rahmen einer feierlichen Übergabe im St. Johanns Club am 16. September 2021 verlieh der Malteser Hospitaldienst Austria (MHDA) die Verdienstmedaille in Gold für das jahrelange Engagement von ...

Meldungen
03.09.2021

von 6. bis 24. September gibt es beim Schaufensterwettbewerb 2021 der MVG zahlreiche attraktive Preise zu gewinnen. Wir fassen die wichtigsten Infos und Tipps für eine erfolgreiche Teilnahme ...

Werbung