Direkt zum Inhalt
Mit 14. Mai 2018 werden die Marken der beiden Marktführer teurer.

Philip Morris und JTI heben mit 14. Mai die Zigarettenpreise an

24.04.2018

Was aus Trafikantensicht erhofft worden war tritt nun auch ein: Die beiden größten Anbieter heben Mitte Mai die Preise ihres Sortiments an.

Nach der Ankündigung von Philip Morris Austria zieht nun auch JTI (Japan Tobacco International) nach und erhöht die Kleinverkaufspreise seiner Zigarettenmarken durch die Bank um 10 Cent. Mit 14. Mai 2018 gelten somit neue Preise für das gesamte Portfolio der Nummern 1 und 2 auf dem heimischen Tabakmarkt:

 

Philip Morris Austria:

Philip Morris, L&M: 4,90 Euro

Chesterfield Original, Blue, Silver, 100s, Remix2, Unplugged: 5,00 Euro

Marlboro Soft, Marlboro Touch, Chesterfield 23s: 5,30 Euro

Marlboro, Gold, 100s, Mix: 5,50 Euro

Marlboro Big Pack 23: 5,80 Euro

 

JTI:

Winston, B & H Black Silver White: 4,90 Euro

Benson & Hedges Option sowie Authentic, Smart:  5,00 Euro

Camel Soft Pack, Camel Nova, Memphis: 5,10 Euro

Camel Essential: 5,20 Euro

Winston Big Pack 23, B & H Big Pack 23, Falk: 5,30 Euro

Camel Filter, Blue, Silver, Activate und 100s; Hobby: 5,40 Euro

American Spirit, Casablanca, Dames, Meine Sorte: 5,50 Euro

Camel Essential XL 25: 5,80 Euro

 

 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Produkte
20.02.2018

Nach den roten Batton Original sind nun auch die Batton White  als dickes Ultra Pack verfügbar.

Meldungen
11.12.2017

Philip Morris machte es vor, JTI zog nach: Drei Monate vor der Tabaksteuererhöhung steigen die Verkaufspreise – allen Beteiligten bleibt damit mehr Geld im Börserl.

Dumm, wenn man gerade im Thailand-Urlaub beides genießen möchte: Alkohol und Zigaretten wurden drastisch verteuert
Meldungen
18.09.2017

Die beliebte Urlaubsdestination belegt Alkohol, Zigaretten und Luxusgüter seit 15. September 2017 mit hohen "Sündensteuern"

Die Raucherquote hat sich von 24 Prozent im Jahr 2002 auf mittlerweile 14,3% reduziert. Dem Bürgermeister ist dies immer noch zu viel.
Meldungen
31.08.2017

Mit 1. Juni 2018 sollen der US-weit höchste Packungspreis nochmals angehoben und die Zahl der Verkaufsstellen halbiert werden.
 

Meldungen
30.06.2017

Im Juli und August geht die Mehrzahl der Kunden auf Urlaub – das merkt man im Straßenverkehr und bei den Umsätzen. Lässt sich dieses „Sommerloch“ gezielt stopfen?

Werbung