Direkt zum Inhalt

Plain Packaging in Holland

12.10.2020

Seit 1. Oktober zählen die Niederlande zu jenen EU-Ländern, welche die Einheitspackungen für Zigaretten verpflichtend einführen.

Derartig „hübsche“ Einheitspackungen wandern seit Monatsbeginn auch in Holland über den  Verkaufstresen.

Das australische „Vorbild“ mit abschreckenden Standardverpackungen in unattraktivem Braun-Grün mit Einheitsschrift macht nun auch in Europa immer umfangreicher Schule: Nach Großbritannien, Frankreich, Norwegen, Ungarn, Irland, Slowenien und Belgien ist mit den Niederlanden ein weiteres Land auf den Zug zur Markenenteignung aufgesprungen. Die Schmuggler und Fälscher wird’s freuen, schließlich sind die Plain Packs – siehe Australien – viel einfacher nachzumachen als die teils ausgeklügelten Designs der Tabakindustrie. 

Absurditäten

Wirklich absonderlich klingt aber die (Mit-) Begründung für diese Maßnahme aus dem Mund des niederländischen Gesundheitsstaatssekretärs Paul Blokhuis: „Noch immer fangen täglich 75 Jugendliche unter 18 Jahren mit dem Rauchen an.“ Haben wir etwas verpasst? Gilt nicht in den Niederlanden ein Mindestalter von 18 Jahren für den Kauf von Tabakprodukten? Und wäre es da nicht bedeutend naheliegender, für einen funktionierenden Jugendschutz zu sorgen, als erwachsenen Käufern eines mehr als großzügig besteuerten legalen Genussmittels mit jeder gekauften Packung die Gesundheitsschädlichkeit ihres Tuns um die Ohren zu schlagen?

Zudem fallen offenbar alle Nachahmer auf die Argumentation der australischen Regierung mit den „sinkenden Raucherzahlen“ hinein – in Wahrheit haben sich nur die legalen Verkäufe reduziert, während Schwarzmarkt und Schmuggel zum echten Problem wurden.

Werbung

Weiterführende Themen

Meldungen
19.04.2021

Die Hoffnung, der überzogene Referentenentwurf zur Tabaksteuerreform in Deutschland könnte noch abgemildert werden, sinkt zunehmend

Es bleibt abzuwarten, wieviel von der ursprünglichen 10-Cent-Preiserhöhung letztlich übrig bleiben wird.
Meldungen
19.04.2021

Aus den erhofften 20 Cent wurde nichts. Die Preispolitik einzelner Anbieter könnte aber noch für Unruhe sorgen.

Aktuelle Regulierungsideen gehen diesmal nicht von der FCTC, sondern von der EU aus. Und sie betreffen nicht Packungsdesigns, sondern große Themen wie die Besteuerung von Nikotinprodukten.
Meldungen
15.03.2021

Statt an den Packungen arbeitet die EU derzeit an Projekten zum grenzüberschreitenden Einkauf von Tabak und Alkohol sowie einer neuen Tabaksteuerdirektive.

Produkte
15.02.2021

Ab dem 1. März 2021 werden die Chesterfield Unplugged-Varianten Original und Blue durch die neuen Chesterfield Selected Fields Original und Blue ersetzt.

Produkte
18.01.2021

Aufgrund der Marktentwicklung der vergangenen Jahre führt JTI die Memphis Blue und White in die Camel Blue Markenfamilie über.

Werbung