Direkt zum Inhalt

Plain Packaging an unseren Grenzen

26.02.2020

Immer mehr Staaten führen markenneutrale Zigarettenpackungen nach australischem Vorbild ein. Seit Jahresbeginn gilt dies auch für Slowenien.

Australien machte im Dezember 2012 den Anfang: Seit damals dürfen Zigaretten nur noch in Packungen mit Einheitsfarbe, ohne Logos und mit einem Herstellerschriftzug in Normschrift verkauft werden. 2017 zogen Großbritannien und Frankreich nach, 2018 Neuseeland, Norwegen und Irland, 2019 Thailand und Uruguay.

Seit Jahresbeginn 2020 sind die grauslichen Packungen bei unserem südlichen Nachbarn Slowenien obligatorisch; Belgien wird 2021 und Ungarn 2022 folgen.

Warum Plain Packaging?

Die TPD2, die Tabakprodukte-Direktive der EU, verpflichtete die Mitgliedsländer, einen gegenüber früher deutlich größeren Anteil der Packungsfläche für Text- und Bildwarnhinweise zu reservieren. Über diese Forderung hinaus gehende Packungsvorschriften bis hin zu markenneutralen Plain Packs einzuführen liegt jedoch in der Hand der jeweiligen Regierungen.

Slowenien ist nun – nach Jahren der typischen TPD2-Packungen – den nächsten Schritt gegangen und hat die Einheitspackungen eingeführt.

Und Österreich?

Unsere Regierung hat sich mit Inkrafttreten der TPD2 dazu bekannt, die Direktive im Hinblick auf die Zigarettenpackungen 1:1 in nationales Recht zu übernehmen. Zumindest derzeit sind keine Bestrebungen bekannt, Plain Packaging auch in Österreich einzuführen – was eine absehbare TPD3 in einigen Jahren bringen mag bleibt aber selbstverständlich abzuwarten.

Kunden, die in heimischen Trafiken nach den „neuen Packungen“ fragen, können aber beruhigt werden: Unsere TPD2-Packungen sind keine Altware, sondern entsprechen den gesetzlichen Vorgaben.

Werbung

Weiterführende Themen

Meldungen
19.04.2021

Die Hoffnung, der überzogene Referentenentwurf zur Tabaksteuerreform in Deutschland könnte noch abgemildert werden, sinkt zunehmend

Es bleibt abzuwarten, wieviel von der ursprünglichen 10-Cent-Preiserhöhung letztlich übrig bleiben wird.
Meldungen
19.04.2021

Aus den erhofften 20 Cent wurde nichts. Die Preispolitik einzelner Anbieter könnte aber noch für Unruhe sorgen.

Aktuelle Regulierungsideen gehen diesmal nicht von der FCTC, sondern von der EU aus. Und sie betreffen nicht Packungsdesigns, sondern große Themen wie die Besteuerung von Nikotinprodukten.
Meldungen
15.03.2021

Statt an den Packungen arbeitet die EU derzeit an Projekten zum grenzüberschreitenden Einkauf von Tabak und Alkohol sowie einer neuen Tabaksteuerdirektive.

Produkte
15.02.2021

Ab dem 1. März 2021 werden die Chesterfield Unplugged-Varianten Original und Blue durch die neuen Chesterfield Selected Fields Original und Blue ersetzt.

Produkte
18.01.2021

Aufgrund der Marktentwicklung der vergangenen Jahre führt JTI die Memphis Blue und White in die Camel Blue Markenfamilie über.

Werbung