Direkt zum Inhalt
Schade, dass Herr Köfer nur für Verkehr und Fischerei in Kärnten zuständig ist ...

"Regierung soll sich auf ihre Kernaufgaben besinnen!"

02.03.2015

Der kärntner Landesrat und frühere Bürgermeister von Spittal an der Drau, Gerhard Köfer, spricht sich gegen Rauchverbote in Gastronomie und Heer aus.

Obwohl selbst Nichtraucher, kann der Politiker weiteren Verboten und Einschnitten der Bürgerrechte nichts abgewinnen. Köfer fordert, dass sich Staat und Bundesregierung endlich auf ihre Kernaufgaben besinnen und aufhören sollen, das Leben der Österreicher bis ins kleinste Detail zu regeln und einzuschränken: "Wenn wir mit Gesetzen, Verordnungen und Verboten so weitermachen bleibt zum Schluss ein freier Bewegungsradius des Einzelnen von der Größe eines Bierdeckels übrig."

Der Kärntner ist deshalb auch gegen ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie und verlangt eine Stärkung der Freiheits- und Selbstbestimmungsrechte in unserem Land: "Ab 14 Jahren ist Sex, ab 16 Wählen erlaubt und auch Autofahren darf man ab 17. Das Rauchen aber erst ab 18 zu erlauben zeigt den Realitätsverlust dieser Regierung offen auf."

Der Mann hat eindeutig recht. Dumm nur, dass er als Mitglied des Team Stronach keinen überwältigenden Einfluss auf den Lauf der politischen Dinge haben wird ...

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

FCTC-Vorsitzende da Costa e Silva sieht rauchlose Tabakprodukte, E-Zigaretten und Snus als aktuellen Feind der Kampagnenziele.
Meldungen
12.11.2018

Wer auf ein Umdenken der WHO-Suborganisation gehofft hatte wurde bitter enttäuscht.

Christian Mertl und Susanne Moosmayr ­besiegelten die künftige Zusammenarbeit.
Meldungen
12.11.2018

Bestellung und Lieferung des M Tabak-Sortiments sowie ganz neu nun auch der Drinks von 2B erfolgen nun über Moosmayr.

Tschüss, Quick-Modul! Die Verifizierung des neuen Alterslimits für den Tabakkauf ist künftig nur noch via NFC-Modul und Abfragevertrag möglich.
Meldungen
12.11.2018

Mit 1. Jänner 2019 ist der Verkauf von Tabakwaren erst ab einem Alter von 18 Jahren gestattet. Die Altersabfrage ist allerdings technisch nicht ganz trivial. Und auch nicht umsonst. 

Nach einer ersten Phase, in der verunsicherte Kunden die Automatenumsätze leiden ließen, ist Andreas Schiefer nun ein bekennender NFC-Fan: „Die Leute haben schnell entdeckt, wie bequem sich ganz ohne Ärger mit Münzgeld die Zigaretten kaufen lassen. Und meine Automatenumsätze haben sich um  20  Prozent verbessert.“
Meldungen
12.11.2018

... meint Andreas Schiefer im Gespräch, das sich aber noch um weit mehr als die Alterskontrolle am Automaten dreht. 

Einige Umfrageteilnehmer meinten, eine fünfte Antwortmöglichkeit "es geht zurück" würde fehlen ...
Meldungen
12.11.2018

Inzwischen bekommt man Liquids in den allermeisten Trafiken – doch wie läuft das einschlägige Geschäft wirklich?

Werbung