Direkt zum Inhalt
Schade, dass Herr Köfer nur für Verkehr und Fischerei in Kärnten zuständig ist ...

"Regierung soll sich auf ihre Kernaufgaben besinnen!"

02.03.2015

Der kärntner Landesrat und frühere Bürgermeister von Spittal an der Drau, Gerhard Köfer, spricht sich gegen Rauchverbote in Gastronomie und Heer aus.

Obwohl selbst Nichtraucher, kann der Politiker weiteren Verboten und Einschnitten der Bürgerrechte nichts abgewinnen. Köfer fordert, dass sich Staat und Bundesregierung endlich auf ihre Kernaufgaben besinnen und aufhören sollen, das Leben der Österreicher bis ins kleinste Detail zu regeln und einzuschränken: "Wenn wir mit Gesetzen, Verordnungen und Verboten so weitermachen bleibt zum Schluss ein freier Bewegungsradius des Einzelnen von der Größe eines Bierdeckels übrig."

Der Kärntner ist deshalb auch gegen ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie und verlangt eine Stärkung der Freiheits- und Selbstbestimmungsrechte in unserem Land: "Ab 14 Jahren ist Sex, ab 16 Wählen erlaubt und auch Autofahren darf man ab 17. Das Rauchen aber erst ab 18 zu erlauben zeigt den Realitätsverlust dieser Regierung offen auf."

Der Mann hat eindeutig recht. Dumm nur, dass er als Mitglied des Team Stronach keinen überwältigenden Einfluss auf den Lauf der politischen Dinge haben wird ...

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

"Natürlich können die Lotterien binnen 6 Monaten Verträge kündigen. Aber wir können auch bei der MVG am Nebenartikelkatalog drehen lassen ..." relativiert Andreas Schiefer die Macht der Lotterien.
Meldungen
18.06.2018

... gibt es von den beiden Lottobeauftragten des Bundes­gremiums. Wir haben Ursula Steurer und Andreas ­Schiefer nach Details und den Gründen der Ablehnung gefragt.

Produkte
18.06.2018

Zu den bekannten Familienmitglieder Red, Blue und Black (nur als 100er) gesellt sich mit der Capsule die erste Klickvariante der King. 

Produkte
18.06.2018

Freunde der Braunware dürfen sich über eine Erweiterung des Feuerzeugangebotes freuen.

Produkte
18.06.2018

Für seine neue Zigarillo-­Marke verspricht Arnold André „100 % Tabak, 200 % Charakter“.

Produkte
18.06.2018

Zu den beliebten zartblauen Manitou-Fabrikszigaretten kommt mit 1. Juli auch der Feinschnitt auf unseren Markt.

Werbung