Direkt zum Inhalt

Schaufenster-Wettbewerb für Trafiken

03.09.2021

von 6. bis 24. September gibt es beim Schaufensterwettbewerb 2021 der MVG zahlreiche attraktive Preise zu gewinnen. Wir fassen die wichtigsten Infos und Tipps für eine erfolgreiche Teilnahme zusammen.

Alle Trafikant*innen haben am 1. September einen Newsletter der MVG bekommen und so die Zugangsdaten für den Server erhalten. Bis 24. September können alle Tabakfachgeschäftsbesitzer*innen einreichen und tolle Preise gewinnen. Die Jury wählt pro Bundesland die drei besten Schaufenster aus und vergibt dafür jeweils drei Hauptpreise. Die nachgereihten Beiträge erhalten Anerkennungspreise. Aus dem Pool der Gewinner jedes Bundeslandes werden danach die drei national besten Auslagen von der Jury mit einer Ehrenurkunde belohnt.

Die Jury

Zur Jury gehören auf Trafikantenseite Robert Freidl aus Salzburg, Barbara Mannsberger aus der Steiermark, Iris Schwaiger aus dem Burgenland sowie Bundesgremialobmann Josef Prirschl. Dazu kommen die Monopolstellenleiterin für Tirol und Vorarlberg, Helga Rom, die Palmers-Dekorationsmanagerin Claudia Mitter, die Visual Merchandiserin Isabella Pichlmair sowie Handelsexperte Gerald Steger.

Die Kriterien

Über den Erfolg der Teilnahme entscheidet nicht zuletzt die Erfüllung der folgenden Parameter:

  • Ersteindruck: Welche Emotion löst das Schaufenster im ersten Moment aus?
  • Idee dahinter: Ist das Thema selbsterklärend dargestellt?
  • Mehrdimensionale Anordnung: Wird die Auslage in allen Ebenen gut genutzt?
  • Atmosphärische Beleuchtung: Sind Licht und Spots gut eingesetzt?
  • Übersichtlichkeit & Preisauszeichnung: Ist alles gesetzeskonform, gut leserlich und zuordenbar?
  • Kreativität & Originalität: Zieht mich Ihr Schaufenster ins Geschäft?
  • Stimmigkeit der Deko: Passen die Deko-Elemente zur präsentierten Ware?
  • Dynamik der Warenträger: Ist das Höhen- und Reihungsprinzip stimmig?
  • Sauberkeit: Ist das Fenster frei von Kleberesten, alten Werbemitteln, Staub & Co?
  • Gesamteindruck: Was verrät mir Ihre Auslage über Ihr Geschäft?

Tipps für die Themensuche

Visual Merchandiserin Isabella Pichlmair hat die wichtigsten Punkte speziell für Trafikantinnen und Trafikanten zusammengefasst.

Überlegen Sie vorab, was Sie dem Kunden mitteilen möchten. Wenn das Konzept für das Schaufenster gefunden ist, ergibt sich daraus auch, welche Art der Gestaltung am wirkungsvollsten ist.
Das Stapelfenster signalisiert eine große Warenfülle. Die Ware wird aufeinander in Türmen, Blöcken oder Regalen gestapelt. Aber Achtung: Wenn den Kund*innen Warenfülle im Fenster versprochen wird, muss die Warenverfügbarkeit im Geschäft auch garantiert sein.
Das Anlassfenster orientiert sich an Schwerpunkten und saisonalen Themen. Wichtig ist, dass der Kunde das Thema nicht erraten muss, sondern intuitiv erkennt, worum es geht.
Beim Prestigefenster wird ein zentrales Produkt oder eine Produktgruppe herausgegriffen und großzügig inszeniert. Ganz nach dem Motto weniger ist mehr.
Das Plakatfenster nutzt ein Printprodukt oder einen Screen als Werbe- oder Informationsträger. Die Ware tritt hier in den Hintergrund. Die Information ist der Star des Schaufensters.

Wie gestalte ich mein Schaufenster?

Deko-Expertin Pichlmair hat auch hier wertvolle Tipps für die Teilnehmer:

Mehrdimensional denken. Alle Ebenen wie die Glasscheibe, den Boden und die Seitenwände nutzen und dadurch größere Spannung und ein mehrdimensionales Raumgefühl in der Auslage erzeugen.
Atmosphärische Beleuchtung. Licht und vor allem Spots so einsetzen und ausrichten, dass bestimmte Bereiche hervorgehoben werden und dadurch Lebendigkeit in das Schaufenster gebracht wird.
Eyecatcher positionieren. Wenn das Auge hängen bleibt, bleiben die Füße stehen und die Kund*innen werden neugierig.
Durchsicht in den Verkaufsraum sicherstellen. Ein freier Blick kann die Bereitschaft steigern, ein Geschäft zu betreten. 
Kaufimpulse setzen. Schaufenster regelmäßig neu gestalten und den Passanten immer wieder neue Motive bieten. Bei jeder Neugestaltung entstauben, säubern und alte Werbemittel entfernen. Saisonale Schaufenster-Highlights
einplanen. 
Klare Preisauszeichnung. Die Beschilderung der Waren muss gut leserlich, einheitlich und eindeutig zuordenbar sein. Hier beruhigt eine einheitliche Schriftform und Etikettierung.
Mut zur Lücke. Das Schaufenster soll Ihre Vorauswahl abbilden, ist aber auf keinen Fall Lagerraum oder Abstellmöglichkeit.
Zielgruppengerechte Gestaltung. Der Fachgeschäftscharakter einer Trafik schließt bestimmte Themen aus.
Der richtige Blickwinkel. Platzieren Sie die wichigsten Gegenstände möglichst auf Augenhöhe. Bei der Inszenierung immer die Blickrichtung des Kunden bedenken: diese geht in der Regel von links oben nach rechts unten.

Die Preise des Wettbewerbs

Zu gewinnen sind - neben der Erfahrung für den weiteren Geschäftsalltag:

1 Wellness-Gutschein im Wert von 1.000 €  von der Austrian Anadibank
10 shöpping.at-Gutscheine im Wert von je 150 € gesponsert von British American Tobacco Austria
1 Wellness-Gutschein im Wert von 700 € von Cashpoint
1 Lenovo Tablet 10.1 zur Verfügung gestellt von CWL Kassenlösungen
25 Amazon-Gutscheine im Wert von je 10 € von Dannemann
1 Bade-Wellness-Set der Diana Apotheke Güssing
1 Sodexo-Gutschein im Wert von 500 € von JTI Austria
5 Gastro-Gutscheine im Wert von je 100 € gesponsert von Philip Morris Austria
30 PMI-Open-Goodies von Philip Morris Austria
1 Sodexo-Gutschein im Wert von 100 € von der Raiffeisen Regionalbank Güssing
2 VIP-Karten (je 2) für die Rapid-Wien-Lounge inklusive Sitzplatz, Catering und einem Treffen mit einem Spieler in der Lounge zur Verfügung gestellt von tipp3
2 VIP-Pakete für ein Spiel des FK Austria Wien. Jeweils 4 Karten und 1 Parkplatz von Tobaccoland
9 Tablets inklusive Shop-in-Shop-Funktion gestiftet von Kassenanbieter TOPTECH
1 VW Elektro-SUV ID.4 für ein ganzes Wochenende von VW Porsche Jennersdorf
1 Tablet Samsung Galaxy Tab S6 light gespendet von der Wohlfahrtseinrichtung der Trafikanten

Werbung

Weiterführende Themen

Die Monopolstellenleiterin für Tirol und Vorarlberg, Helga Rom (HR), sowie der oberösterreichische Landesgremialobmann Erwin Kerschbaummayr (EK) bilden die Arbeitsgruppe Kunden und haben zum Thema „Wohlfühlatmosphäre in Trafiken“ eine Umfrage ausgesendet, in der nach der Bereitschaft der Trafikanten gefragt wurde, das eigene Rauchen sowie jenes der Mitarbeiter für die Kunden zu unterlassen.
Meldungen
17.05.2021

Die von MVG und Bundesgremium gemeinsam ausgesendete mehrstufige Umfrage durfte sich über enorme Teilnehmerzahlen freuen und brachte als Ergebnis zwei sehr unterschiedliche Standpunkte. Wir haben ...

Die Höhe von Geldstrafen richtet sich nach dem monatlichen Durchschnitt des Jahrestabakumsatzes - wer besser verdient zahlt auch mehr.
Meldungen
28.04.2021

Gelegentlich ist von Strafen der MVG zu hören, die gegen Trafikanten verhängt werden. Doch was wird wie und in welcher Höhe bestraft? Wir haben beim Prokuristen und Monopolstellenleiter für Wien, ...

Nach 23 Jahren als MVG-Leiter der Bundesländer Tirol und Vorarlberg geht Wolfgang Pachler in die wohlverdiente Pension. Er übergibt das „Szepter“ an Helga Rom.
Meldungen
09.11.2020

Seit 1. November hat die MVG-Geschäftsstelle für Tirol und Vorarlberg eine neue Leitung.

Monopolchef Hannes Hofer mit dem druckfrischen Tätigkeitsbericht der MVG für das Jahr 2019, der diesmal in völlig veränderter Machart veröffentlicht wurde.
Meldungen
12.10.2020

... meint MVG-Chef Hannes Hofer im Gespräch mit der Trafikantenzeitung.

MVG-Chef Hofer kommentiert die Ergebnisse der Frühjahrsumfrage unter 500 Trafikanten und beantwortet häufig gestellte Fragen diesmal per YouTube-Video mit seinem Stellvertreter Ernst Koreska.
Meldungen
21.06.2020

Vier Mal im Jahr befragt die Monopolverwaltung jeweils 500 Trafikanten - mit laufend steigenden Responseraten. Corona-bedingt fasst die MVG die jüngsten Ergebnisse nun in einem Video zusammen, das ...

Werbung