Direkt zum Inhalt

Schulterschluß beim Kampf gegen den illegalen Zigarettenhandel

16.07.2009

Obwohl Österreich bei der Europameisterschaft der Drogenspürhunde im Oktober 2006 bei der Gruppenbewertung den ersten Platz vor der Schweiz und Norwegen belegte, bildet das Land zwischen dem Boden- und dem Neusiedlersee mit derzeit 23 im Dienst der Zollverwaltung stehenden ausgebildeten Spürnasen zahlenmäßig das Schlußlicht im europäischen Vergleich. So ADir. Rudolf Druml, Bundesleiter Diensthundewesen bei der Übergabe der beiden Schäferhunde Ares und Ronny, einer Schenkung der Philip Morris GmbH.

Sie sollen die operative Zollaufsicht im Kampf gegen den illegalen Zigarettenhandel unterstützen. Ares wird seinen Dienst im Zollamt Eisenstadt beim Flughafen Wien antreten, Ronny beim Zollamt Klagenfurt Villach. Die Vierbeiner wurden in mehreren Ausbildungslehrgängen zum Zoll-Spürhund mit Schwerpunkt Zigaretten-, Tabak- und Drogenerkennung ausgebildet. Zusätzlich erhalten sie dieses Jahr noch eine Ausbildung zum Schutzhund. Die Strategie ist auf 33 Vierbeiner ausgerichtet, deren Nase den Beamten die Aufgriff-Statistik noch weiter verbessern helfen soll. Mehr über den Schulterschluß von Philip Morris beim Kampf gegen den illegalen Zigarettenhandel lesen Sie in der Juli-Ausgabe der Österreichischen Trafikantenzeitung.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Insgesamt 150 Teilnehmer waren der Einladung zum Fachgruppentag gefolgt und hörten nicht nur interessiert den Vorträgen zu, sondern genossen danach auch noch lange Buffet und Smalltalk. OÖ-Obmann Kerschbaummayr wird im November ebenfalls eine Fachtagung abhalten – er war als Zaungast in Kärnten.
Meldungen
19.10.2021

Nach gut eineinhalb Jahren ohne Branchenmeetings und Messen fand am 2. Oktober in Kärnten wieder ein klassischer Fachgruppentag statt – live und in persona wie in der „guten alten Zeit“. 

Wie zuletzt 2019 soll auch der 2022 geplante 10. BAT-Award Musik und Tanz bieten. Welche Elemente und Prämierungen sonst noch dabei sein sollen wollen Veranstalter und Jurorenteam die TrafikantInnnen fragen.
Meldungen
19.10.2021

Juroren und BAT-Geschäftsführer laden dazu ein, neue Ideen und Anregungen einzubringen.

Hannes Hofer wurde im Finanzministerium für weitere drei Jahre als Geschäftsführer der MVG wiederbestellt.
Meldungen
19.10.2021

Wir haben MVG-Geschäftsführer Hannes Hofer angesichts seiner Wiederbestellung auf weitere drei Jahre und wichtiger Problemfelder zum Gespräch gebeten.

Meldungen
18.10.2021

Das Thema "Nachhaltigkeit" mit seinen Umweltschutz- und Plastikmüll-Ausformungen wird immer prominenter. Doch wie wichtig ist es den Kunden? Und kaufen sie etwaige Alternativprodukte dann auch ...

Kleine Fläschchen mit Magenbitter, Vodka, Kräuter- oder Feigenlikören etc. dürfen ab nun in den Trafiken verkauft werden. Die üblichen Füllmengen von 2 Zentiliter (= 1 Schnapsglas) reizen die maximal erlaubten 0,05 Liter nicht aus.
Meldungen
18.10.2021

Seit heute, 18. Oktober 2021, führt der Nebenartikelkatalog der Monopolverwaltung auch Kleinspirituosen als erlaubte Verkaufsartikel an.

Werbung