Direkt zum Inhalt

Snoke nun bei Moosmayr

22.04.2015

Der deutsche Hersteller Snoke hat mit seiner E-Zigarette den Großhändler gewechselt und vertreibt seine Kartuschengeräte nun über Moosmayr.

Startersets, Liquids und Zubehör kommen ab nun aus Oberösterreich.
Eine breite Auswahl von fertig vorbefüllten Caps.

Snoke ist nach Eigendefinition der Erfinder der "Cigarlikes", also von E-Zigaretten mit dem Durchmesser von herkömmlichen Zigaretten und sicherlich die "dienstälteste" Marke in diesem noch jungen Markt. Gleichzeitig ist man sicher, aufgrund des hauseigenen Qualitätssicherungssystems und zertifizierter Fertigung in Deutschland eine Ausnahmestellung  bei Qualität und Sicherheit einzunehmen. Die Snoke Caps werden nach pharmazeutischen Standards im Reinraum mit hochwertigen Liquids befüllt, womit Auslaufsicherheit und hohe Qualität garantiert werden sollen.

Für den Vertrieb in Österreich hat Snoke sich nun mit Moosmayr einen bekannten und erfahrenen Großhändler gesucht. Die bewährte Bestelllogistik soll eine flächendeckende Lieferung innerhalb von 24 Stunden sicherstellen.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Produkte
13.12.2021

Kaum auf dem Markt, ist der Neuzugang von Balmoral auch schon Cigarre des Monats des VCPÖ.

Jede der zehn Varianten kommt in ihrer eigenen poppigen Farbe.
Produkte
13.12.2021

Die Einweg-E-Shishas von Aroma King bieten die Wahl: ohne Nikotin oder mit dem Maximum des Erlaubten und 20 Milligramm. 

Produkte
13.12.2021

Die schlanke Lancero von Nordlicht wurde erneut aufgelegt und ist nach einer Akklimatisationsphase im Humidor des Importeurs nun rauchbereit.

Meldungen
10.12.2021

Die Ampelkoalition aus SPD, FDP und Grünen will den offiziellen Verkauf von Marihuana als Genussmittel an erwachsene Konsumenten ermöglichen.

Markus Graser ist bei Schlumberger und seiner 100-Prozent-Vertriebstochter Top Spirit eigentlich Unternehmenssprecher und Personalleiter. Das Sonderprojekt „Tabaktrafiken“ hat ihn jedoch von Anfang an begeistert. Hier zeigt er einige hochwertigen Spirituosen, die schon jetzt in den erlaubten Kleinflaschen verfügbar sind: „Damit sind Marken wie Glenfiddich, Brugal, Remy Martin und Hendrick’s ideale Anwärter für einen Ausbau des Portfolios um höherwertige und teurere Spirituosen. Der Idealfall
Meldungen
10.12.2021

Seit 18. Oktober dürfen die heimischen Trafiken Kleinspirituosen verkaufen. Wir haben dazu das Gespräch mit Markus Graser vom Spirituosen-Marktführer Top Spirit/Schlumberger gesucht. 

Werbung